Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen

November 2019

Klimagerechtigkeit und Migration

Bildrechte: Brot für die Welt

Dienstag, 12. November | 17:00 - 20:00
Zentrum Kirchlicher Dienste | Alter Markt 19, Rostock

Klimagerechtigkeit und Migration

Veranstaltung mit Sabine Minninger, Ref. für Klimapolitik bei Brot für die Welt

Gerade die ärmsten Bevölkerungsgruppen, die nicht zum Klimawandel beigetragen haben, sind von seinen negativen Folgewirkungen betroffen. Besonders tragisch ist, wenn ihr Lebensraum aufgrund der schleichenden Klimaveränderungen verloren geht und Menschen es nicht mehr aus eigener Kraft schaffen, nach Extremwetterereignissen in ihrer Heimat zu bleiben und fliehen müssen. Nach Angaben des International Displacement Monitoring Centre (IDMC) sind seit 2008 aufgrund von Naturkatastrophen jährlich 26,4 Millionen Menschen zur Flucht gezwungen worden. Der Klimawandel wirkt als Fluchtverstärker. Bisher gibt es gute Ansätze, aber noch keinen wirklichen Schutzmechanismus für Menschen, die aufgrund des Klimawandels ihre Heimat verlassen müssen. Gemeinsam möchten wir diskutieren, wie diesen Menschen geholfen werden könnte, mit den Folgewirkungen des Klimawandels umzugehen, damit für sie ein Leben in Würde möglich ist. (mit viel Zeit zum Gespräch und Abendimbiss)

Wir begleiten ökumenische Partnerschaften zu Kirchen in Tansania, Rumänien, Kasachstan, England und Ohio und organisieren Bildungsveranstaltungen zu Fragen von Schöpfungsbewahrung, weltweiter Gerechtigkeit, ökofairer Beschaffung, Flucht und Asyl. www.kirche-mv.de

Details


„Ökologisches Bauen“

Bildrechte: open source

Dienstag, 12. November | 19:00 - 21:00
MIZ | Markt 12, Bergen auf Rügen

„Ökologisches Bauen“

kostenlos

In seinem Vortrag stellt Dirk Niehaus vom gemeinnützigen Verein Nachhaltigkeitszentrum e.V. die Herausforderungen des Bauens im Klimawandel vor. Was sind Ökobaustoffe, Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, was zeichnet sie aus und wo liegen ihre Probleme. Anhand von einem Praxisbeispiel wird er die Darstellung der Sanierung nach ökologischen Gesichtspunkten vorstellen und klärt die Frage, ob und wie ökologischer Mietwohnbau wirtschaftlich darstellbar ist.

Medien- und Informationszentrum Rügen

Das MIZ ist Bibliothek, Bildungsinstitution, Veranstaltungsstätte und Ort der Kommunikation. Man kann recherchieren, schmökern, Ausstellungen anschauen oder sich zu kommenden Veranstaltungen informieren. https://www.miz-bergen-auf-ruegen.de/

Kooperationspartner: biber Gesellschaft für ökologische Bautechnik GmbH

Details


Kapitalismus Klimakrise Faschismus

Bildrechte: Attac-Greifswald

Dienstag, 12. November | 20:00 - 22:00
Koeppenhaus | Bahnhofstr. 4/5, Greifswald

Kapitalismus Klimakrise Faschismus

Eine unausweichliche Entwicklung, wenn wir nicht zügig und besonnen handeln.

Wie konnte der Kapitalismus die Welt zu Grund richten? Warum ist die Antwort auf diese ruinöse Situation der Faschismus im neuen Gewandt? Warum verstehen die meisten Menschen noch nicht einmal das es eine Krise gibt, die sich vom Kapitalismus, über die Umwelt, bis hin zur Menschlichkeit erstreckt? Wie ist es möglich dieses System zu verändern? Diesen und anderen Fragen wollen wir gemeinsam mit Tomasz Konicz nachgehen. Er wird sicherlich aus seinem momentan im entstehen befindlichen Buch zu Klimawandel und Kapitalismus vortragen, in dem er seine bisherigen Texte zu diesen Themen verarbeitet. Nach circa 45min Input durch ihn, werden wir seine Thesen kritisch miteinander diskutieren.

Referent_in: Tomasz Konicz

Attac Greifswald

Die Attac-Ortsgruppe holt bundesweite Debatten aus dem Themenkreis „Wirtschaft, Gerechtigkeit und Alternativen“ nach Greifswald. Die Ungerechtigkeiten des Kapitalismus sind für uns keine Naturgesetze, deshalb überlegen wir, wie wir dies öffentlich machen können und wie sich diese aufheben lassen.

Details


Auf Kosten Anderer?

Bildrechte: I.L.A Kollektiv

Mittwoch, 13. November | 19:00 - 21:00
Buchhandlung „Ein guter Tag“ | Buschstraße 16, Schwerin

Auf Kosten Anderer?

Vom Leben auf Kosten Anderer zum guten Leben für alle!

Unserer derzeitige Lebens- und Produktionsweise basiert auf Kosten anderer. Worin zeigt sich das und was genau bedeutet es? Wie könnte eine solidarische Lebensweisen aussehen und wie kommen wir dahin? Wie hängt das Leben auf Kosten anderer mit Klimafragen zusammen und welche Antworten auf diese stecken in der solidarischen Lebensweise?

Referent_in: Nilda Inkermann, I.L.A. Kollektiv

Veranstalter

Buchhandlung „Ein guter Tag“
BUNDjugend MV

https://aufkostenanderer.org/

Das I.L.A. Kollektiv ist aus zwei Schreibwerkstätten für globale Gerechtigkeit hervorgegangen. In denen die Verö entlichungen „Auf Kosten Anderer? Wie die Imperiale Lebensweise das gute Leben für alle verhindert" und „Das gute Leben für alle! Wege in die solidarische Lebensweise" entstanden sind.

Kooperationspartner: BUNDjugend MV, Rotation, Weltwechsel

Details


Donnerstag, 14. November | 15:00 - 18:00
Heiligengeisthof 3, Rostock | Heiligengeisthof 3, Rostock

Von Apfelkuchen bis Zitronenlimo

Faire-Frauen-Kaffeetafel

Was haben Nachhaltigkeit, faire Produkte und Geschlechtergerechtigkeit eigentlich miteinander zu tun? An diesem Nachmittag wollen wir heraus finden - an der Kaffeetafel Essen genießen und Impulse hören. Sherin Abu-Chouka wird davon berichten wie Frauen in Südamerika sich mit der Natur für ihre Rechte einsetzen. Gemeinsam wollen wir Geschichten des Gelingens austauschen und herausfinden wie öko-faire Beschaffung für jede möglich ist. Dazu gibt es leckeren Apfelkuchen, Kaffee aus einer Frauenkooperative in Ruanda und viele andere Köstlichkeiten. Damit wir das Essen gut Planen können bitten wir um eine Anmeldung bis zum 08.11 an: mecklenburg-vorpommern@frauenwerk.nordkirche.de. Der Teilnehmerinnenbetrag ist 7€, eine Ermäßigung ist möglich.

Referent_in: Sherin Abu-Chouka

Frauenwerk der Nordkirche

Das Frauenwerk der Nordkirche bietet frauenspezifische Erwachsenenbildung, Kampagnen und die FrauenReisen Hin und weg an und ist Trägerin verschiedener Beratungsstellen. Weitere Informationen finden Sie unter www.frauenwerk.nordkirche.de

Details


Donnerstag, 14. November | 17:30 - 21:00
Hotel Postel Wolgast | Breite Straße 26, Wolgast

Prima-Klima-Kochabend im Postel Wolgast

Es ist dem Klima nicht egal, was Du isst!

Ein Abend, der alle Sinne anspricht! Beim gemeinsamen Kochen werden Infos zu nachhaltiger und klimafreundlicher Ernährung gegeben. Warum sollten Kohl, Rote Beete und Co. bei uns häufig auf den Tellern landen? Geboten wird eine abwechslungsreiche Küche mit regionalen Gemüsesorten und nebenbei kann jede und jeder selber Hand anlegen beim Kochen und sich vielleicht noch Tipps und Tricks abschauen. Ein Unkostenbeitrag von 3,50-€ für die Zutaten wird erbeten.

Veranstalter

Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern e.V.
El Mundo e.V. Wolgast

Diakonisches Werk MV e.V. in Kooperation mit El Mundo e.V. Wolgast

Die Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern hält in rund 1.000 Diensten und Einrichtungen Rat, Hilfe und Unterstützung in ganz unterschiedlichen sozialen Bereichen und Lebenslagen bereit. Der Fachbereich Diakonie weltweit und interkulturell bietet interkulturelle und entwicklungspolitische Bildungsarbeit

Kooperationspartner: El Mundo e.V. Wolgast "Eine-Welt-Laden Wolgast"

Details


Wege heraus aus dem Konzerndilemma

Bildrechte: Foto von Goliath Watch

Donnerstag, 14. November | 19:00 - 21:00
Schleswig Holstein Haus Schwerin | Puschkinstr. 12, Schwerin

Wege heraus aus dem Konzerndilemma

Klimakiller oder Investitionsklima- welche Konzerne braucht unsere Wirtschaft

RWE trägt Verantwortung für 0,5% der globalen Klimazerstörung durch CO2. Viele andere Konzerne wie auch Unilever wegen Palmöl, Bayer wegen industrieller Landwirtschaft oder BMW wegen der SUVs statt E-Autos haben ebenso Schuld an der Klimakatastrophe. Ein Bergführer aus Peru verklagt RWE auf Schadenersatz in Essen, da seine Stadt bald von einem entstehenden Gletschersee überschwemmt wird. Auf der anderen Seite sind wir abhängig von Konzernriesen, weil angeblich nur so unser "Standort Deutschland" überleben kann. Unser Wirtschaftsminister sagt uns, dass wir wegen der chinesischen Volkswirtschaft Opfer bringen müssen und den Gürtel enger schnallen sollten. Falls Volkswagen auch noch die EU-Umweltschutzbestimmungen einhalten muss, gehen zu viele Arbeitsplätze verloren. Im vermeintlichen Dilemma aus Klimazerstörung und Standortrettung will der Konzernexperte Dr. T. Dürmeier aus Hamburg sinnvolle und neue Alternativen aufzeigen. Es gibt dritte Wege zwischen Verbot von Schnitzeln oder dem Teiluntergang von Schwerin.

Referent_in: Dr. Thomas Dürmeier von Goliathwatch

Veranstalter

BUND Gruppe Schwerin
Sammlungsbewegung „Aufstehen“ Ortsgruppe Schwerin
Dr. Thomas Dürmeier von Goliathwatch

BUND Gruppe Schwerin

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland setzt sich ein für den Schutz unserer Natur und Umwelt - damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohnbar bleibt. https://www.bund-mecklenburg-vorpommern.de/ueber-uns/

Kooperationspartner: Ortsgruppe Schwerin der Sammlungsbewegung "Aufstehen"

Details


Komm mit uns nach Indien!

Bildrechte: Mounika Muddam

Samstag, 16. November | 11:00 - 16:00
Upcycling Atelier, Rostock | Lagerstr. 14, Rostock

Komm mit uns nach Indien!

Begegnung mit Kultur und Geschichte des indischen Subkontinents

Indien ist in vielfacher Weise ein faszinierendes Land. Es beheimatet vier große Weltreligionen, ist kulturell so vielfältig wie kaum ein anderes Land und gilt als die größte Demokratie der Welt. Eine herausragende Rolle spielt in Indien der Glaube wovon auch die Landeskultur stark geprägt wurde. Das Land muss aber ständig mit den globalen Herausforderungen wie extreme Armut, Wasserversorgung und ausbeuterische Kinderarbeit kämpfen. Wir möchten die Veranstaltung nicht auf die Vermittlung von Informationen einschränken, sondern bei den Teilnehmenden positive und emotionale Erlebnisse durch die indische Kultur erreichen. Kommen und lernen Sie Einzelheiten über die Themen wie Kleidung, Schulsystem, Religion, Frauenrechte und Gastronomie kennen! Programm: 1. Kennenlernen, indische Begrüßung 2. a. Indische Kultur (Kleidung, Küche, Feste, Religionen ) b. Kinderarbeit, Bildung, Kastensystem, Frauenrechte 3. Currypulver (Woher kommt und wie macht man?) 4. indische, traditionelle Bekleidung anprobieren und Henna selber machen Ein kleiner Mittagsimbiss mit leckeren indischen Gerichten wird auch vorbereitet.

Referent_in: Frau Mounika Muddam

Veranstalter

Fabro e.V.
Website:
www.fabro-interkulturell.de

FABRO e.V.

Der FABRO e.V. ist der Förderverein des Migrantenrates der Hansestadt Rostock. Der Migrantenrat und dessen Förderverein haben ihren Sitz im Interkulturellen Zentrum im Waldemarhof und sind Träger zahlreicher Projekte der Arbeit mit Migrantinnen und Migranten. (www.fabro-interkulturell.de)

Kooperationspartner: Upcycling Atelier

Details


Samstag, 16. November | 14:00 - 18:00
Hochschule Neubrandenburg, Foyer Haus 1 | Brodaer Str. 2, Neubrandenburg

Tag der Möglichkeiten

Die Veränderungen von morgen beginnen heute!

Wie geht Konsum eigentlich anders? So anders, dass wir gemeinsam etwas bewirken können? Ressourcen schützen? Wertvolles erhalten? Kaputtes reparieren? Ungeliebtes weitergeben? Der Tag der Möglichkeiten bietet nicht alle Antworten auf die wichtigsten Fragen unserer Zeit. Er zeigt aber auf, wie wir anders denken, anders handeln, anders leben können. Zentrum dieser Kooperationsveranstaltung ist ein buntes Angebot Neubrandenburger Vereine und Initiativen, die mit ihrer Arbeit einen Teil zu einer notwendigen Veränderung in unserer Gesellschaft beitragen. Die Besucher_innen erwartet ein veganes Buffet aus geretteten Bio-Lebensmitteln, Upcycling-Handarbeit zum Selbermachen, eine Tauschbörse für Sachgegenstände und Dienstleistungen, faire Lebensmittel und Waren aus dem Eine-Welt-Laden, sowie die Möglichkeit, mitgebrachte Elektrogeräte, wie Wasserkocher oder Toaster, mit erfahrenen Bastler_innen zu reparieren, statt sie wegzuwerfen! Begleitet wird das Programm von Vorträgen zu den Themen Urban Gardening und Sozialer Gartenbau, Permakultur sowie Dach- und Fassadenbegrünung. Weitere Akteur_innen, wie die BUNDjugend Neubrandenburg oder der Kreisjugendring MSE informieren über Bildungsprojekte und Mitmachmöglichkeiten für Kinder und junge Erwachsene. Warum warten? Die Veränderungen von morgen beginnen heute!

Veranstalter

BUNDjugend Neubrandenburg
Kreisjugendring MSE
Eine-Welt-Laden ¨Nueva Esperanza¨ e.V.
TollenseTausch
FreiRAUM e.V. Neubrandenburg (Projekt Schwundprinzessin)
Reparatur Café Neubrandenburg

Details


Fluchtursachen und Widerstand

Bildrechte: Afrique-Europe-Interact

Montag, 18. November | 19:00
Café 3K | Clara-Zetkin-Straße 16, Demmin

Fluchtursachen und Widerstand

Klimawandel, Flucht und der Widerstand in den südlichen Ländern

Der menschengemachte Klimawandel verschärft die Situation in den südlichen Ländern. Ausbleibender Regen und andere Wetteränderungen verschlechtern die Ernte und rauben dadurch die Lebensgrundlage - vielen bleibt nur die Flucht. Bäuerinnen und Bauern und andere wehren sich vor Ort selbstorganisiert gegen die Folgen und gegen das Landgrabbing von Investoren. Sie sind aktiv in sozialen Auseinandersetzungen um eine gerechtere bzw. selbstbestimmte Entwicklung. Vortrag und Diskussion zur Ausstellungseröffnung "Jenseits von Lampedusa" mit Menschen von Afrique-Europe-Interact

Café 3K des Demminer Bürger e.V.

Das Café 3 K ist Begegnungsort und Anlaufstelle für Einheimische und Migrant*innen und versteht sich als Ort für kulturelles Engagement in Demmin

Details


Der globale Speiseplan

Bildrechte: CC BY-NC-ND. Photography / Artwork by Jan von Holleben © 2019

Dienstag, 19. November | 18:00 - 20:30
Rathaus Rostock | Neuer Markt 1a, Rostock

Der globale Speiseplan

Wie Ernährungsgewohnheiten das Klima beeinflussen

Mit unseren Ernährungsgewohnheiten, vor allem einem hohen Konsum von Fleisch- und Milchprodukten, beeinflussen wir die Menge an Treibhausgasen, die aus der Landwirtschaft kommen. Global machen diese einen Anteil von fast 25 Prozent der gesamten Emissionen aus. Wie wird sich die Nachfrage nach Lebensmitteln angesichts einer wachsenden Weltbevölkerung entwickeln? Welche Auswirkungen auf die Umwelt werden damit verbunden sein? Wir sprechen mit dem Agrarökonomen Benjamin Bodirsky vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung und diskutieren bei einem klimafreundlichen Imbiss globale und lokale Handlungsoptionen.

Referent_in: Dr. Benjamin Leon Bodirsky, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Evangelische Akademie der Nordkirche

Die Evangelische Akademie der Nordkirche schafft in ihren Veranstaltungen Räume der Begegnung für Menschen und Meinungen aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft und ermutigt die Teilnehmer_innen zu einer ethisch verantworteten Urteilsbildung.

Kooperationspartner: Klimaschutzleitstelle der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Details


Donnerstag, 21. November | 19:00 - 20:30
Alte Kachelofenfabrik Neustrelitz, Kino 2 | Sandberg 3a, Neustrelitz

Vortrag ¨Segelkaffee¨

Zusammen mit Jens Klein von Café Chavalo reisen wir in einem Multimedia-Vortrag zur Kooperative Tierra Nueva nach Nicaragua und klimafreundlich mit dem Frachtsegler AVONTUUR zurück nach Deutschland. Der „Segel-Kaffee“ zeigt als Premiumprodukt symbolisch, dass Waren sauber und emissionsfrei über den Seeweg transportiert werden können. Kaffee ist gleicht Kaffee? Nach diesem Vortrag nicht mehr. Der Importeur stellt die Arbeit von Café Chavalo in Nicaragua vor und macht anhand dieses Beispiels deutlich, welche Rolle der Faire Handel für Kleinbauern in aller Welt spielt und warum wir entweder fair gehandelten Bio-Kaffee oder bald gar keinen mehr trinken werden.

Referent_in: Jens Klein

Veranstalter

Eine-Welt-Laden ¨Nueva Esperanza¨ e.V.
Weltladen Neustrelitz e.V.

Weltladen Neustrelitz, Eine-Welt-Laden ¨Nueva Esperanza¨ e.V. Neubrandenburg

Der Weltladen Neustrelitz e.V. und der Eine-Welt-Laden NB verkaufen fair gehandelte Waren und Lebensmittel aus aller Welt und unterstützen so eine gerechte Entlohnung unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen.

Details


Sauberes Kochen für Ruanda

Bildrechte: Inyenyeri

Donnerstag, 21. November | 19:00 - 21:00
Gemeindesaal der Pfarrkirche St. Marien in Güstrow | Markt 31, Güstrow

Sauberes Kochen für Ruanda

Weltweit sterben jährlich 4 Millionen Menschen vorzeitig an dreckiger Luft in ihren Häusern. Die Lösung: saubere Pellets-Kocher, die den CO2-Ausstoß um 90 % reduzieren. Wie sie funktionieren, zeigt ein Vortrag der Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit anhand eines Beispiels aus Ruanda.

Referent_in: Ralf Diez, Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V.

Oikocredit ist eine international tätige Genossenschaft, die Kredite an Mikrofinanzinstitutionen, Genossenschaften und kleine Unternehmen in Entwicklungsländern vergibt. www.norddeutschland.oikocredit.de

Kooperationspartner: Weltladen Güstrow

Details


Das Bildungsklima verändern

Bildrechte: Power On e.V.

Freitag, 22. November | 19:00 - 21:00
Power On e.V. Co-Working Space | von-Moltke-Straße 2, Teterow

Das Bildungsklima verändern

Qualitative Bildung in Teterow untersucht

Vorstellung des Bildungspiloten Konzept Jugend Aktiv sowie Fish Bowl Diskussion mit Experten aus dem ESD Expert NET und Anderen zur kritischen Beleuchtung der Erfahrung von förderlichen und hinderlichen Faktoren bei der Umsetzung von SDG Ziel 4.7 "bis 2030 sicherstellen, dass alle Lernenden sich Wissen und und Fähigkeiten aneignen, um nachhaltige Entwicklung voranzubringen" Fokus liegt darauf, die Lebensrealitäten sozial-wirtschaftlich benachteiligter Jugendlicher im ländlichen Raum MVs bei der Umsetzung der Agenda 2030 zuberücksichtigen

Veranstalter

Power On e.V.

Power On e.V.

Anmeldungen bitte an johanna.hallbauer@poweron-org.com, ihr könnt aber auch gerne spontan kommen!

Details


Sauberes Kochen wie in Ruanda

Bildrechte: Inyenyeri

Samstag, 23. November | 14:00 - 17:00
Schleswig Holstein Haus Schwerin | Puschkinstr. 12, Schwerin

Sauberes Kochen wie in Ruanda

Weltweit sterben jährlich 4 Millionen Menschen vorzeitig an dreckiger Luft in ihren Häusern. Die Lösung: Saubere Pellets-Kocher, die den CO2-Ausstoß um 90 % reduzieren. Wie sie funktionieren, zeigt ein Vortrag der Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit anhand eines Beispiels aus Ruanda. Um 14 Uhr findet eine Live-Vorfühung des Kochers im Hof statt. Wir bereiten leckere Mandazi (afrikanische Doughnuts) zu. Um 16 Uhr findet im Haus der Vortrag statt.

Referent_in: Heiner Möhring, Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V.

Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V | Ökumenische Arbeitsstelle Mecklenburg

Oikocredit ist eine international tätige Genossenschaft, die Kredite an Mikrofinanzinstitutionen, Genossenschaften und kleine Unternehmen in Entwicklungsländern vergibt.

Details


Klimaaktionstag

Bildrechte: Stephan Martini

Samstag, 23. November | 14:00 - 20:00
Schleswig Holstein Haus Schwerin | Puschkinstr. 12, Schwerin

Klimaaktionstag

Ein Nachmittag zum (Aus)Tauschen und Mitmachen

Vorhandenes lange (weiter-)nutzen, statt Neukauf ist oft der beste Klimaschutz. Solidarisch handeln und etwas gemeinsam bewegen, macht dich und die Welt glücklich, z.B. Dinge ohne Erwartungen weiterzugeben oder etwas ohne schlechtes Gewissen anzunehmen. Von 14-17 Uhr wird es bei verschiedenen Mitmach-Stationen wie Solidarisch Tauschen, Siebdruck, Bücher-Upcycling, DiY-Angeboten praktisch zur Sache gehen. Vorträge beleuchten die „Klima- und Nachhaltigkeitspolitik in Kuba“ (14 Uhr) und „Sauberes Kochen wie in Ruanda“ (16 Uhr). Beim Fahrradkino von 18 bis 20 Uhr wird Strom für die Kurzfilme zum Thema Klimawandel selbst erzeugt. Es gibt Snacks und Getränke für kleines Geld. Mehr Infos (u.a. zur Tauschbörse) unter www.weltladen-schwerin.de Der Eintritt für alle Angebote ist frei.

Weltwechselaktionsgruppe Schwerin

Weltladen Schwerin, BUNDjugend MV, Couleurs Afrik – Die Farben Afrikas, Cuba Si Regionalgruppe Schwerin, Diakonisches Werk MV, Freundeskreis der Stadtbibliothek Schwerin, Friederike Preuschen, Oikocredit, Patenschaftsbüro, "Wir-sind-Paten" Schwerin, Soziale Bildung Rostock, tte-Bücherei Schwerin

Kooperationspartner: Agenda 21 Schwerin, Initiative ZiQ - Zukunft im Quartier, Solawi Hof Medewege, Siebdruck Siebfreak und Roy

Details


+ Veranstaltungen exportieren