Übersicht nach Datum
x

Do-So 09.11.2017 - 12.11.2017
Hermannstraße 36

Globaler Handel – postkolonial … am Bsp. Schokolade

Ein Workshop über menschenwürdiges Arbeiten, Welthandel & koloniales Erbe

Dass die Herstellung von Schokolade auch ihre dunklen Seiten hat, ist bekannt. Hinter ökonomischen Interessen stehen allzu oft Wertvorstellungen eines menschlichen Zusammenlebens zurück: Faire Entlohnung und soziale Absicherung, Geschlechtergerechtigkeit und der Erhalt von natürlichen Ressourcen. Vom Anbau des Kakaos bis zu Akteuren des Fairen Handels werden Inhalte und Methoden vermittelt. In dem Multiplikator*innen-Workshop findet eine kritische Reflexion historisch gewachsener (post-)kolonialer Beziehungen statt. Bei der Schulung lernt ihr: Hintergrundwissen zum Thema Fairer Handel & Postkolonialismus, Methoden der Bildungsarbeit und Fähigkeiten, um einen Projekttag mit Schüler*innen und jungen Erwachsenen zu gestalten. Sprache: Deutsch; Übersetzungen ins Englische und einfache Sprache sind möglich. Max. 20 TN; Teilnahme nur mit Anmeldung; Infos unter http://www.oekohaus-rostock.de/schokolade/

Referent_in: n.n.

Veranstalter: Ökohaus e.V. Rostock

Ökohaus e.V. ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung. Mit unseren entwicklungspolitischen Bildungsangeboten wollen wir die Auseinandersetzung mit einer global gerechten und nachhaltigen Lebensweise fördern und Lust darauf machen, die Welt verantwortungsvoll mit zu gestalten.