weltwechsel 2018:  Wohin wachsen wir?

29. Oktober bis 17. November 2018

 

In 2018 war das Oberthema Postwachstum. Unter dem Motto Wohin wachsen wir? bereiteten über 50 Akteure in allen Landesteilen Workshops, Aktionstage, Filmabende, Vorträge, Schulungen, Projekttage, Forumtheater und Lesungen vor.

Hier gibt es einen visuellen Eindruck von ausgewählten Veranstaltungen. Unsere Pressemitteilungen finden Sie hier und die Medienresonanz können Sie hier einsehen. Und für die Freund*innen digitaler Abbilder von papiernen Dokumenten stellen wir hier das Programmheft zum Download bereit.



Alle Veranstaltungen sind hier in unserem Online-Kalender zu sehen.

 



Postwachstum

Das aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Leitprinzip lautet „höher, schneller, weiter“ – es bedingt und befördert eine Konkurrenz zwischen allen Menschen. Dies führt zum einen zu Beschleunigung, Überforderung und Ausgrenzung. Zum anderen zerstört die Wirtschaftsweise unsere natürlichen Lebensgrundlagen.

Unter Postwachstum wird eine Wirtschaftsweise und Gesellschaftsform verstanden, die das Wohlergehen aller zum Ziel hat und die ökologischen Lebensgrundlagen erhält. Dafür sind eine grundlegende Veränderung unserer Lebenswelt und ein umfassender kultureller Wandel notwendig. In der Umsetzung bedeutet dies insbesondere eine Verringerung von Produktion und Konsum im globalen Norden, da die unendliche Steigerung von Wirtschaftswachstum für starke globale Ungleichheiten sowie ökologische Schäden weltweit verantwortlich ist. Statt neokolonialer Konzepte wird die Verantwortung für die imperiale Lebensweise im Globalen Norden in den Mittelpunkt gestellt und eine sozial-ökologische Transformation angestrebt. Auch oder gerade im Globalen Süden wurden und werden Debatten zu Wirtschaftswachstum geführt, Lösungen erarbeitet und Erfahrungen mit alternativen Wirtschaftsmodellen gemacht, die im hiesigen Diskurs gut genutzt werden können.


Evaluation weltwechsel 2018

Liebe weltwechseler*innen und Interessierte,
die Evaluation zur Beteiligung und Partizipation im Eine-Welt-Landesnetzwerk für das Projekt weltwechsel 2018 ist da! Für die Vielbeschäftigten oder Lesemuffel unter euch gibt’s hier die Kurzfassung auf knackigen drei Seiten.
Herzlichen Dank an Marieke Bohne, die die Evaluation durchgeführt hat und an alle Mitwirkenden. Wir danken für eure Teilnahme, die lieben Worte und vor allem für die Verbesserungsvorschläge, die wir hoffentlich in diesem Jahr zu weltwechsel 2019 gemeinsam umsetzten können.


Für Veranstalter*innen
Downloads

Hier könnt Ihr für die Abrechnung Eurer Veranstaltungen folgende Formulare herunterladen:

Honorarvertrag/-rechnung: PDF
Reisekostenabrechnung: PDF

Hier steht das weltwechsel-Logo für Eure Öffentlichkeitsarbeit zum Download bereit: JPG
Für andere Dateiformate schreibt bitte eine kurze Mail an schwartz@eine-welt-mv.de



Zeitplan 2018

  • Januar Planungs- und Auswertungstreffen
  • Februar: Themenfindung; Doodle-Abstimmung nach Vorgabe von ca. sechs Themen mit einer Kurzbeschreibung
  • Bis April: Vorschläge zum Slogan / Titel des Jahres
  • April: Untersetzen des Themas / Roter Faden in der Geschäftsstelle
  • Mai: Online-Abstimmung zum Slogan / Titel des Jahres
  • 8./9. Juni:  weltwechsel-Workshop in Karnitz
  • Juni: Versendung Logins / Eintragungen ins CMS
  • Ende Juli: Vorabpostkarte erscheint als Aufkleberpostkarte
  • noch bis 13. August: Abstimmung Titelbild
  • 25. August: Deadline der Eintragungen im CMS für Finanzierung sowie Programmheft
  • 4. Oktober 2018: Programmhefte erscheinen
  • 29. Oktober 2018 – Eröffnungsveranstaltung im Schloss Güstrow
  • 17. November 2018 – Abschlussveranstaltung  im M.A.U. Club Rostock


Abstimmung Titelmotiv

Alle weltwechsel-Aktiven waren eingeladen, sich an der Abstimmung zum Titelmotiv zu beteiligen. Hier sind die Motiv-Vorschläge zu sehen. Nun ist die Abstimung abgeschlossen. Gewonnen hat Motiv 5 – das Kartenhaus.