Übersicht nach Datum
x

Mi/Do 15.11.2017 - 16.11.2017 | vormittags

,

Workshop Zivile Konfliktbearbeitung

Zivile Konfliktbearbeitung als Trendthema einer Friedenskultur

Wie können (internationale) Konflikte bearbeitet werden und weshalb funktioniert das nur mit gewaltfreien Mitteln? Mit militärischen Mitteln können keine Probleme gelöst werden. Konflikttransformation, Versöhnung, gewaltfreie direkte Aktionen sind effektive Methoden, um nachhaltig Frieden zu schaffen. Ziel des interaktiven Workshops ist es, die Funktion dieser Werkzeuge der Zivilen Konfliktbearbeitung zu verstehen und ihre Anwendung in zwischenmenschlichen und internationalen Bereichen zu ermöglichen. Dazu zählen Fähigkeiten, Konflikte zu transformieren und Versöhnungsprozesse anzustreben. Der Workshop des Bundes für soziale Verteidigung wurde für die Grundschule aufbereitet und wird in Rostock und im Landkreis Rostock stattfinden.

Referent_in: Benno Malte Fuchs

Veranstalter: Gesellschaft für solidarische Entwicklungszusammenarbeit Mecklenburg-Vorpommern (GSE) e.V.

Ziele, die die GSE mit ihrer Bildungsarbeit an Schulen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern erreichen möchte: weltweite Zusammenhänge erkennen; ein globales Bewusstsein entwickeln und Wege zur Überwindung von Ungerechtigkeiten finden. (Projekte an Grundschulen und Einrichtungen) www.gse-mv.de

Kooperationspartner: Bund für soziale Verteidigung e.V.