Übersicht nach Datum
x

Montag 06.11.2017 | 16:00
Olof-Palme-Straße 26

Menschlichkeit in der Krise?!

Ausstellungseröffnung "Widerstand und Selbstorganisation in Griechenland"

„Die Krise in Griechenland - Was hat das mit mir zu tun? Ich hab hier ganz andere Probleme...“ Seit 9 Jahren befindet sich Griechenland in der „Krise“. Das Spardiktat der Troika hält die griechische Gesellschaft im Würgegriff. Armut, Arbeitslosigkeit, soziale Unsicherheit sind zur Normalität in weiten Teilen der Gesellschaft geworden. Viele Menschen organisieren sich im Protest für eine würdevolle Lebensperspektive. Sie bauen solidarische Kliniken oder Volksküchen und Nachbarschaftszentren auf. Leerstehende Häuser werden mit Geflüchteten besetzt. Gemeinschaftsgärten werden zum Sozialraum und zur Lebensgrundlage. Die Auswirkungen der Krise wie Privatisierung, Zwangsversteigerungen oder Ausverkauf der Bodenschätze und der damit einhergehenden Umweltzerstörung sind globale Phänomene, die vor allem wirtschaftliche Interessen widerspiegeln. Was hat also Griechenland mit uns zu tun? Und wie können wir aus der Krise lernen? Der Fotograf Giovanni Lo Curto und die Journalistin Ulrike Kumpe erzählen mit ihren Fotos aus dem griechischen „Alltag“ über den vielfältigen Widerstand gegen die Krise und solidarische, selbstorganisierte, nachbarschaftliche Alternativen. Zur Ausstellungseröffnung stehen die Geschichten der Menschen im Mittelpunkt. Das SBZ Toitenwinkel - T‘Winkelhus lädt ein, das Nachbarschaftshilfeprojekt „Suche_Biete – jede/r kann was tauschen & teilen“ kennenzulernen.

Referent_in: Giovanni Lo Curto und Ulrike Kumpe

Veranstalter: BDP - Bund deutscher Pfadfinder, Ökohaus e.V. Rostock

Kooperationspartner: DRK Stadtteil- und Begegnungszentrum Toitenwinkel


Mittwoch 08.11.2017 | 10:30-13:00
Olof-Palme-Straße 26

Menschlichkeit in Toitenwinkel: Erzählwerkstatt für Jugendliche

Reihe Wer versteht das schon?

Am 8. November 2017 laden wir Jugendliche mit internationalen Wurzeln wie deutscher Herkunft dazu ein, sich in einer mehrsprachigen Erzähl- und Schreibwerkstatt zum Thema Menschlichkeit auszutauschen. Zusammen mit mehrsprachigen Co-Moderator*innen, die ihrerseits internationale Wurzeln haben, kommen wir miteinander ins Gespräch, unsere Geschichten nehmen gestaltete Form an in Erzählungen, Liedern, Collagen.

Referent_in: Daniela Boltres, Syrischer Co-Moderator Hani Mardini

Veranstalter: Ökohaus e.V. Rostock und Daniela Boltres

Ökohaus e.V. will mit Bildungsangeboten die Auseinandersetzung mit einer global gerechten und nachhaltigen Lebensweise fördern und Lust darauf machen, die Welt verantwortungsvoll mit zu gestalten. Daniela Boltres (Sprachaktivistin) moderiert Erzähl-/ Schreibwerkstätten und interkulturelle Trainings.

Kooperationspartner: DRK Stadtteil- und Begegnungszentrum Toitenwinkel


Montag 13.11.2017 | 18:00
Olof-Palme-Str. 26

Armut heute – Armut im Reichtum?

Ein Gespräch über Armut in Mecklenburg Vorpommern und der Welt

Das Erste Ziel für Nachhaltige Entwicklung sieht die "Beendigung der Armut in allen ihren Formen" vor. Diese Formulierung legt nahe, dass es /die/ Armut und /die/ Armen nicht gibt. Wer über Armut spricht, spricht über komplexe soziale Verhältnisse und Ungleichheiten - zwischen dem globalen Norden und Süden, zwischen Produzierenden und Konsumierenden, zwischen Arbeitenden und Arbeitslosen, zwischen Profitierenden und Abgehängten usw. Welche Erfahrungen verbinden Menschen, die von Armut betroffen sind? Haben von relativer Einkommensarmut und Prekarität betroffene Menschen in Mecklenburg-Vorpommern etwas mit den absolut Armen in den Flüchtlingslagern jenseits der EU gemeinsam? Oder ist Armut eher eine lokale Erscheinung in einer globalen Welt? Was bedeutet Armut aus der Perspektive der Menschen jenseits von Armutsquoten und Einkommensgrenzen? In den Jahren 2013 bis 2015 hat ein Team der Universität Rostock Menschen befragt, wie relative Armut in Mecklenburg-Vorpommern aussieht und vor allem, wie die Menschen ihre Situation einschätzen. Wie erfahren und erleben Betroffene ihre Lebenssituation, wie gehen sie mit Einschränkungen und Beeinträchtigungen um? Und welche Wege führen in Armut hinein, welche aber vielleicht auch wieder heraus? In einer Gesprächsrunde berichtet André Knabe von der Untersuchung und diskutiert über die Aspekte von relativer Armut in Mecklenburg-Vorpommern und absoluter Armut in der Welt.

Referent_in: Andrè Knabe

Veranstalter: BDP MV, SBZ Toitenwinkel, Ökohaus

Der Bund Deutscher Pfadfinder_innen (BDP) ist ein unabhängiger, offener, demokratischer Jugendverband, der die gesellschaftliche Partizipation und Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen zum Ziel hat. https://www.facebook.com/bdpmv/ http://www.mv.bdp.org/

Kooperationspartner: Rosa Luxemburg Stiftung MV


Montag 20.11.2017 | 15:00
Olof-Palme-Straße 26

Austeritätspolitik? Was’n das und hat das was mit mir zu tun?

Gesprächsrunde zur Ausstellung "Selbstorganisation und Widerstand" im Stadtteilcafé T'winkelhus

Austeritätspolitik klingt kompliziert. Anhand einer Radiosendung wird gemeinsam mit den Gästen erörtert, was die Politik in Griechenland mit uns zu tun hat und warum es sich lohnt, sich gemeinsam gegen Armut und Vereinsamung und für mehr Menschlichkeit im Umgang mit Krisen und Armut einzusetzen.

Veranstalter: BDP MV, SBZ Toitenwinkel, Ökohaus, Global Lokal Lohro


Mittwoch 22.11.2017 | 10:30-13:00
Olof-Palme-Straße 26

Menschlichkeit in Toitenwinkel: Erzählwerkstatt für Jugendliche

Reihe Wer versteht das schon?

Am 22. November 2017 laden wir Jugendliche mit internationalen Wurzeln wie deutscher Herkunft dazu ein, sich in einer mehrsprachigen Erzähl- und Schreibwerkstatt zum Thema Menschlichkeit auszutauschen. Zusammen mit mehrsprachigen Co-Moderator*innen, die ihrerseits internationale Wurzeln haben, kommen wir miteinander ins Gespräch, unsere Geschichten nehmen gestaltete Form an in Erzählungen, Liedern, Collagen.

Referent_in: Daniela Boltres, Syrischer Co-Moderator Hani Mardini

Veranstalter: Ökohaus e.V. Rostock und Daniela Boltres

Ökohaus e.V. will mit Bildungsangeboten die Auseinandersetzung mit einer global gerechten und nachhaltigen Lebensweise fördern und Lust darauf machen, die Welt verantwortungsvoll mit zu gestalten. Daniela Boltres (Sprachaktivistin) moderiert Erzähl-/ Schreibwerkstätten und interkulturelle Trainings.

Kooperationspartner: DRK Stadtteil- und Begegnungszentrum Toitenwinkel


Mittwoch 22.11.2017 | 15:00-18:00
Olof-Palme-Straße 26

Menschlichkeit in Toitenwinkel: Erzählwerkstatt für Erwachsene

Reihe Wer versteht das schon?

In dieser Erzähl- und Schreibwerkstatt tauschen sich geflüchtete und einheimische Erwachsene zum Thema Menschlichkeit aus. Mit Methoden des biographischen Erzählens und kreativen Schreibens werden die Teilnehmer*innen angeregt, sich einander mitzuteilen. Unterstützt werden sie durch mehrsprachige und kultursensible Moderator*innen. Die entstandenen Geschichten sollen Eingang in die Chronik der Stadt Rostock finden.

Referent_in: Daniela Boltres; Mehrsprachige*r Co-Moderator*in

Veranstalter: Ökohaus e.V. Rostock und Daniela Boltres

Ökohaus e.V. will mit Bildungsangeboten die Auseinandersetzung mit einer global gerechten und nachhaltigen Lebensweise fördern und Lust darauf machen, die Welt verantwortungsvoll mit zu gestalten. Daniela Boltres (Sprachaktivistin) moderiert Erzähl-/ Schreibwerkstätten und interkulturelle Trainings.

Kooperationspartner: DRK Stadtteil- und Begegnungszentrum Toitenwinkel