Übersicht nach Datum
x

02.11.2017 - 01.12.2017 | Mo 10-18 Di 10-19 Do 10-18 Fr 10-17 Sa 10-13
Markt 12

MIT.DENKEN – MIT.MISCHEN

Eine Ausstellung von verquer.

Die Ausstellung MIT.DENKEN - MIT.MISCHEN zeigt Ergebnisse aus Projekttagen zu globalen Fragestellungen. Jugendliche erstellten Hörbeiträge, Plakate, Videos und gingen in die Öffentlichkeit. Wir wollen mit Besucher*innen anhand der Ausstellung Möglichkeiten demokratischer Teilhabe diskutieren:

Wie kann ich für mehr globale Gerechtigkeit eintreten?
Wie sorge ich dafür, dass meine Stimme gehört wird?
Wie kann ich Medien dafür nutzen andere zum Nachdenken anzuregen?
Was bringen Demonstrationen?
Welche Aktivitäten passen zu mir?

Für Schulklassen und Gruppen bieten wir außerdem zweitstündige Ausstellungsbegleitungen an.
Kontakt: verquer. 03834-7737881, info@bildung-verquer.de

Veranstalter: verquer./ Kultur- und Initiativenhaus Greifswald

verquer. ist der Bildungsbereich des Kultur- und Initiativenhaus Greifswald e.V. Seit 2011 bieten wir Projekte zu Themen globaler Gerechtigkeit für Schulklassen und Gruppen in Vorpommern an. Wir sind ein interdisziplinäres Team, welches trotzig und idealistisch an der Weltverbesserung arbeitet.

Kooperationspartner: MIZ Bergen


Donnerstag 02.11.2017 | 19:00
Markt 12

Die goldene Regel der Menschlichkeit

Vortrag mit Martin Bauschke

Die Goldene Regel – hierzulande bekannt als Sprichwort: „Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu“ – erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Dabei stand sie 200 Jahre lang im Schatten des Kategorischen Imperativs Kants. Das Buch von Martin Bauschke, auf dem sein Vortrag basiert, ist die erste Monographie zur Goldenen Regel in Deutschland seit fast 50 Jahren. Es leistet einen überfälligen Beitrag zum besseren Verständnis, zur ethischen Rehabilitierung sowie praktischen Umsetzung der Goldenen Regel. Als moralisches Weltkulturerbe ist sie eine ideale Orientierungshilfe für unser Leben. Ihre Intention ist schlicht mehr Mitmenschlichkeit in der Einen Welt. Die Goldene Regel ist weltweit bezeugt. Sie unterscheidet sich von anderen Maximen des Handelns. Sie kann von jedermann in die Praxis umgesetzt werden: vom Alltags- und Berufsleben über die Kindererziehung und die Unternehmensführung bis hin zur Völkerverständigung und dem Dialog der Religionen. Auf die Praxis kommt es letztlich an. Die Goldene Regel nützt solange nichts und niemandem, wie sie nicht auch gelebt wird.

Referent_in: Martin Bauschke

Veranstalter: Medien- und Informationszentrum Bergen auf Rügen

Das MIZ ist öffentliche Bibliothek, Veranstaltungsort und medienpädagogisches Zentrum der Stadt Bergen auf Rügen. Seit 2012 erreicht das MIZ inselweit und darüber hinaus Besucher, Bibliotheksnutzer und Kooperationspartner mit einem breiten Kultur- und Bildungsangebot. www.miz-bergen-auf-ruegen.de


Dienstag 07.11.2017 | 16:00
Markt 12

Mensch mach Druck!

Offene Druckwerkstatt zum Thema Menschlichkeit

Wir drucken gemeisam Menschen in allen Größen, Farben, Facetten und Mustern.

Veranstalter: MIZ

Das MIZ ist öffentliche Bibliothek, Veranstaltungsort und medienpädagogisches Zentrum der Stadt Bergen auf Rügen. Seit 2012 erreicht das MIZ inselweit und darüber hinaus Besucher, Bibliotheksnutzer und Kooperationspartner mit einem breiten Kultur- und Bildungsangebot. www.miz-bergen-auf-ruegen.de

Kooperationspartner: Jugendring Rügen e.V.


Mittwoch 15.11.2017 | 17:30
Markt 12
,

Migration ordnen?

Eine Podiumsdiskussion - mit Liveübertragung

Fluchtwege werden immer länger und gefährlicher, Europa schottet sich ab. Wer sich entscheidet, zu migrieren, geht in der Regel ein großes Risiko ein. Die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) fordern: "Eine geordnete, sichere, reguläre und verantwortungsvolle Migration und Mobilität von Menschen erleichtern, unter anderem durch die Anwendung einer planvollen und gut gesteuerten Migrationspolitik." (SDG 10). Mit dem Blick auf die derzeitige Situation an den EU-Außengrenzen sowie in Herkunfts- Transit- und Ankunftsländern globaler Migration fragen wir: (Wie) kann Migration geordnet werden? Was bedeutet das für Menschen, die migrieren?

Eine Podiumsdiskussion mit Migrationsexpert_innen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Außerdem Publikumsgespräch, Kulturbeiträge und Musik.

Ablauf:
17.30 Uhr Veranstaltungsbeginn
18.00 Uhr Beginn der Radioübertragung, die Sendung wird bei LOHRO zu hören sein (in Rostock 90,2 MHz, lohro.de)
19.00 Uhr Publikumsdiskussion und Begleitprogramm

Die Sendung wird am 16.11. um 21.00 Uhr auf radio 98eins wiederholt (in Greifswald auf 98,1 MHz, als Stream auf radio98eins.de).

Veranstalter: verquer. / Kultur- und Initiativenhaus Greifswald e.V.

verquer. ist der Bildungsbereich des Kultur- und Initiativenhaus Greifswald e.V. Seit 2011 bieten wir Projekte zu Themen globaler Gerechtigkeit für Schulklassen und Gruppen in Vorpommern an. Wir sind ein interdisziplinäres Team, welches trotzig und idealistisch an der Weltverbesserung arbeitet.

Kooperationspartner: GlobalLokal - LOHRO


Donnerstag 16.11.2017 | 19:00
Markt 12

Spiel (nicht) mit den Grundrechten

Ein Film- und Spielabend

Was haben Grundrechte, die z.B. die Meinungsfreiheit oder das Postgeheimnis schützen, mit mir zu tun und was bedeuten diese Rechte in unserer Zeit? Der Film „GG19“ und das „Spiel mit der Demokratie“ laden zum Nachdenken und Diskutieren ein.

Veranstalter: Medien- und Informationszentrum Bergen auf Rügen in Kooperation mit dem Regionalzentrum für Demokratische Kultur Vorpommern-Rügen in Trägerschaft der evangelischen Akademie der Nordkirche

Medien- und Informationszentrum Bergen auf Rügen: www.miz-bergen-auf-ruegen.de | Regionalzentrum für Demokratische Kultur Vorpommern-Rügen: www.akademie.nordkirche.de/regionalzentren