Übersicht nach Datum
x

Donnerstag 19.10.2017

Bäume der Menschlichkeit

Eine Pflanzaktion zu den nachhaltigen Entwicklungszielen

"Es geht um uns alle und unsere Erde, und jeder muss im Rahmen einer globalen Partnerschaft seinen Beitrag leisten." Das fordert die globale Nachhaltigkeitsagenda der Vereinten Nationen. Bis 2030 soll es keine Armut und Hunger, dafür Klima- und Umweltschutz, Frieden und Gerechtigkeit für Alle geben. Und: Die Menschen sind das Zentrum einer nachhaltigen Entwicklung. Deshalb fangen wir einfach an sichtbare Zeichen zu setzen für Gerechtigkeit, Weltoffenheit, Solidarität und vieles mehr – Menschlichkeit eben. Am zentralen Aktionstag: Donnerstag, den 19. Oktober 2017 pflanzen wir mit vielfältigen Aktionen an verschiedenen Orten in Mecklenburg-Vorpommern Bäume der Menschlichkeit, die einem der 17 Zukunftsziele gewidmet sind. 19.10. Parchim > Hort der Ev. Grundschule Paolo Freire| 19.10. um 16 Uhr Neubrandenburg > Kulturpark| 20.10. vormittags Jeeser > Dorfmitte| 28.10. Ranzin > Alter Pfarrgarten| 30. oder 31.10. Steinfurth > Waldsaumgarten| 2.11. um 16 Uhr Schwerin > Kulturgarten| 3.11. ab 10 Uhr Güstrow > Interkultureller Garten| 3.11. nachmittags Rostock > Waldemarhof| Baumpflanzgruppen sind: Interkultureller Garten Güstrow, Kreisjugendring Mecklenburgische Seenplatte, FABRO e.V., Hort der Ev. Grundschule Paulo Freire Parchim, Initiative StreuObst! und FINC Foundation, Kulturgarten Schwerin Auf unserer Webseite http://www.eine-welt-mv.de/weltwechsel-2017 findet ihr die konkreten Aktionen. Zitat: „Alles Menschliche muß erst werden und wachsen und reifen,…“ Friedrich von Schiller

Veranstalter: Ökohaus e.V. Rostock - Eine-Welt-Promotor*innen

Ökohaus e.V. will mit Bildungsangeboten die Auseinandersetzung mit einer globel gerechten und nachhaltigen Lebensweise fördern und Lust darauf machen, die Welt verantwortungsvoll mit zu gestalten. Eine-Welt-Promotor*innen beraten und vernetzen Gruppen für eine zukunftsfähige Gesellschaft.


Freitag 03.11.2017 | 10.00 Uhr
Werner-Seelenbinder-Straße 3-8

Vielfalter Güstrow

Eröffnung des Interkulturellen Gartens

Herzlich willkommen zur feierlichen Eröffnung des Interkulturellen Gartens „Vielfalter“ in der Güstrower Südstadt. Zum Einstand hören wir einen kleinen Vortrag mit Gedanken zum "Weltacker" und pflanzen einen (Apfel-)Baum der Menschlichkeit. Umrahmt wird die Feier mit Fairem Kaffee, Obstkuchen und Obstsäften. Alle weltoffenen Menschen aus Güstrow und Umgebung sind eingeladen, ihren grünen Daumen in das Projekt einzubringen. Es winken reiche Ernten und neue Bekanntschaften!

Veranstalter: Vorbereitungsteam Interkultureller Garten Güstrow

Der interkulturelle Garten "Vielfalter" bietet Weltbürger*innen aus Güstrow und Umgebung einen Raum für wohlschmeckendes Wachstum und bereichernde Begegnung.


Sonnabend 04.11.2017 | Veranstaltung fällt aus!
Gessin 7

Auf die Plätze – fertig – Dorf!

Veranstaltung fällt aus! Nutzen Sie doch ersatzweise das Angebot in Bernitt am 19. November 2017.

Wir spielen das Rollen- und Simulationsspiel "local life". Alle Teilnehmenden werden zu Bewohner*innen eines Dorfes in Mecklenburg-Vorpommern. Unsere Aufgabe wird es sein, die Lebensqualität des Dorfes zu gestalten. Dazu schlüpfen alle Teilnehmenden in verschiedene Rollen und erfahren durch ihre (Konsum)Entscheidungen, wie sie selbst Dorfentwicklung mitgestalten können. Ein Mittagsimbiss wird angeboten! Mindestzahl Teilnehmende: 13. Wir bitten um Anmeldung unter wollenberg@meck-schweizer.de oder telefonisch unter 039957 299818.

Referent_in: Ulrike Klatt

Veranstalter: Bernitter Dorfladen eG

Die Genossenschaft Bernitter Dorfladen ist 2015 aus einer Bürgerinitiative entstanden. Sie betreibt einen Dorfladen in Bernitt im Amt Bützow-Land und engagiert sich für die Erhaltung ländlicher Infrastruktur und einer zukunftsfähigen Entwicklung ihrer Region.

Kooperationspartner: Dorfladen Gessin


Sonntag 05.11.2017 | 10:00
Doberaner Straße 21

Kreide an, was dir nicht passt!

Brunchen - Philosophieren - Ankreiden!

Kopf an: Woher kommt die Idee des Humanismus? Wer hat sich dazu bereits Gedanken gemacht? --> Ein historischer Mini-Input mit Brunch Kreativität an: Was verstehst du ganz persönlich unter Menschlichkeit? Wie kommen wir da hin? --> Du bist gefragt: entwirf Forderungen und Bilder für mehr Menschlichkeit vor der eigenen Haustür und für die global vernetzte Gesellschaft. Aktivität an: Kreide raus und los! --> Wir bereichern die Rostocker Innenstadt in mehreren Kleingruppen mit euren Ideen mit großen Kreidebildern und regen Passant*innen zum Nachdenken an. *für einen gemühtlichen Einstieg, bringt bitte alle etwas zum brunchen mit, wir teilen dann alles vor Ort und versüßen damit den theoretischen Input.

Referent_in: Dunja Krachenfels, Gwendolyn Stampa, Bauke von Rechenberg

Veranstalter: KonGloRI - KonsumGlobalRostockInitiative

Was wir sonst so machen http://www.soziale-bildung.org/bildungsangebote/rundgaenge/stadtrundgang-konsum-global-in-rostock/

Kooperationspartner: Soziale Bildung e.V.


Dienstag 07.11.2017 | 14:00-16:00
Am Schießwall 1-4

Konsum- und globalisierungskritischer Stadtrundgang

(Un-) Menschlichkeit im Einkaufsbeutel

In der globalisierten Welt haben wir die Möglichkeit (fast) alles zu jeder Zeit zu bekommen, wonach uns der Sinn steht. Dahinter steht ein weltweites Netz von Akteuren, die Rohstoffe abbauen, in der Weiterverarbeitung und Endfertigung von Konsumgütern tätig sind und schließlich über den Handel unsere Produkte zum Kauf anbieten. Aber zu welchem Preis und auf wessen Kosten? Der Rundgang möchte nicht nur ein Bewusstsein dafür schaffen, dass der Kauf eines Tablets, einer Jeans oder einer Tafel Schokolade direkte Folgen für Menschen in anderen Regionen der Welt hat, sondern auch zu Verhaltensänderungen und zum politisch werden auffordern.

Referent_in: Franziska Pritzke & Romy Plonus

Veranstalter: WELTbewusst in Vorpommern

Wir sind eine kleine Gruppe von engagierten & motivierten Menschen, die sich gern und intensiv mit Globalisierung und Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Das Leben im Kapitalismus und die Ungerechtigkeiten, die dieser weltweit produziert, sind die Grundlage unserer Kritik am Konsum. weltbewusst.org


Donnerstag 16.11.2017 | 19:00
Markt 12

Spiel (nicht) mit den Grundrechten

Ein Film- und Spielabend

Was haben Grundrechte, die z.B. die Meinungsfreiheit oder das Postgeheimnis schützen, mit mir zu tun und was bedeuten diese Rechte in unserer Zeit? Der Film „GG19“ und das „Spiel mit der Demokratie“ laden zum Nachdenken und Diskutieren ein.

Veranstalter: Medien- und Informationszentrum Bergen auf Rügen in Kooperation mit dem Regionalzentrum für Demokratische Kultur Vorpommern-Rügen in Trägerschaft der evangelischen Akademie der Nordkirche

Medien- und Informationszentrum Bergen auf Rügen: www.miz-bergen-auf-ruegen.de | Regionalzentrum für Demokratische Kultur Vorpommern-Rügen: www.akademie.nordkirche.de/regionalzentren


Freitag 17.11.2017 | 14:00-16:00
Neuer Markt

Konsum- und globalisierungskritischer Stadtrundgang

(Un-) Menschlichkeit im Einkaufsbeutel

In der globalisierten Welt haben wir die Möglichkeit (fast) alles zu jeder Zeit zu bekommen, wonach uns der Sinn steht. Dahinter steht ein weltweites Netz von Akteuren, die Rohstoffe abbauen, in der Weiterverarbeitung und Endfertigung von Konsumgütern tätig sind und schließlich über den Handel unsere Produkte zum Kauf anbieten. Aber zu welchem Preis und auf wessen Kosten? Der Rundgang möchte nicht nur ein Bewusstsein dafür schaffen, dass der Kauf eines Tablets, einer Jeans oder einer Tafel Schokolade direkte Folgen für Menschen in anderen Regionen der Welt hat, sondern auch zu Verhaltensänderungen und zum politisch werden auffordern.

Referent_in: Franziska Pritzke & Romy Plonus

Veranstalter: WELTbewusst in Vorpommern

Wir sind eine kleine Gruppe von engagierten & motivierten Menschen, die sich gern und intensiv mit Globalisierung und Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Das Leben im Kapitalismus und die Ungerechtigkeiten, die dieser weltweit produziert, sind die Grundlage unserer Kritik am Konsum. weltbewusst.org


Freitag 17.11.2017 | 15:00-18:00
Platz der Freundschaft 1

Menschlichkeit buchstabiert man so …

Menschlichkeit zum bundesweiten Vorlesetag

Wir stellen den bundesweiten Vorlesetag unter das Motto Menschlichkeit. Das Konzept ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest den anderen vor, in seiner Muttersprache und in Deutsch.

Veranstalter: Upcycling Atelier

Das Upcycling Atelier ist ein Projekt, welches Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer für eine nachhaltige, soziale und ökologische Lebensweise begeistern möchte. Getreu dem Motto „Aus Alt mach Neu“ entstehen aus alten Materialien neue, schöne und kreative Produkte.


Sonntag 19.11.2017 | 10:00 - 15:00
Schulstraße 2

Auf die Plätze – fertig – Dorf!

Wir spielen das Rollen- und Simulationsspiel "local life". Alle Teilnehmenden werden zu Bewohner*innen eines Dorfes in Mecklenburg-Vorpommern. Unsere Aufgabe wird es sein, die Lebensqualität des Dorfes zu gestalten. Dazu schlüpfen die Teilnehmenden in verschiedene Rollen und erfahren durch ihre (Konsum)Entscheidungen, wie sie selbst Dorfentwicklung mitgestalten können.

Ein Mittagsimbiss wird angeboten!

Mindestzahl Teilnehmende: 13. Wir bitten um Anmeldung unter:
bernitterdorfladen@gmx.de oder telefonisch unter 038464 225373.

Referent_in: Ulrike Klatt

Veranstalter: Bernitter Dorfladen eG

Die Genossenschaft Bernitter Dorfladen ist 2015 aus einer Bürgerinitiative entstanden. Sie betreibt einen Dorfladen in Bernitt im Amt Bützow-Land und engagiert sich für die Erhaltung ländlicher Infrastruktur und eine zukunftsfähige Entwicklung ihrer Region.


Dienstag 21.11.2017 | 14:00-18:00
Hermann-Matern-Str. 34

Kinderrechte!

Ein Nachmittag zum Schlauerwerden

Mit Kurzfilm, Spielen und Liedern kommen wir gemeinsam den Kinderrechten auf die Spur und werden selber kreativ.

Veranstalter: Jugendring Rügen e.V.

Der Jugendring Rügen ist ein gemeinnütziger Verein, der versucht, Eigeninitiative und Engagement zu fördern, generationsübergreifend zu wirken sowie kostengünstige und niveauvolle Angebote für Kinder und Jugendliche zu organisieren. www.jugendring-ruegen.de