Sie sind hier: Veranstaltungen / Veranstaltungsarchiv

Vorgeschmack auf die Entwicklungspolitischen Tage 2013

 

Die Asyl-Monologe
Dokumentarisches Theater

Am 12. Oktober wurden die Asyl-Monologe in Greifswald durchgeführt. Die Veranstaltung vom Projekt „Lebenswelten – Jugend findet statt“ der Altstadtgemeinden Greifswalds ist ein vorgezogener Auftakt der Entwicklungspolitischen Tage 2013.

Die Asyl-Monologe beruhen auf dem Konzept des dokumentarischen Theaters. Aufgeführt wurden wortgetreue Texte, die auf der Basis von Interviews, Gerichtsprotokollen und Nachrichtenaufzeichnungen das Schicksal dreier Migrant_innen wiedergeben und damit die Situation unzähliger Asylsuchender exemplarisch beleuchten.

An der anschließenden Podiumsdiskussion beteiligten sich drei junge Migranten, Vertreter_innen von NGOs, ein Politiker des Landkreises Vorpommern-Greifswald und ein Vertreter des Theaters für Menschenrechte beteiligt.

Diskutiert wurden die Möglichkeiten zur Verbesserung der persönlichen Situation von Flüchtlingen, zur Verbesserung der politischen Rahmenbedingungen, die Ausgangssituation an unterschiedlichen Orten im Kreis Vorpommern-Greifswald sowie der Umgang mit latent vorhandenem Alltagsrassismus und Rechtsradikalismus.

An der Theateraufführung nahmen ca. 90 Personen teil, an der nachfolgenden Diskussion etwas über 50 Personen. Ziel der Veranstaltung war es, auf verschiedene Möglichkeiten zum aktiv werden hinzuweisen und die Motivation dazu zu stärken. Die Theateraufführung startete um 15 Uhr, die Podiumsdiskussion nach einer halbstündigen Unterbrechung um kurz nach 17 Uhr. Nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung um 19 Uhr haben 12 Personen den Austausch über künftige Aktivitäten fortgesetzt und entsprechende Verabredungen getroffen.