Sie sind hier: Veranstaltungen / Veranstaltungsarchiv

Globale Zukunftsziele für nachhaltige Entwicklung

Die Bedeutung der UN-Agenda 2030 für Rostock

 

1. Juni 2016 | Rathaus Rostock

Der Agenda-21-Rat der Hansestadt Rostock befasste sich auf einer erweiterten Sitzung am 1. Juni 2016 in Kooperation mit dem Eine-Welt-Landesnetzwerk mit der UN-Agenda 2030 und seiner Bedeutung für Bund, Länder und Kommunen. Als Gastreferent war Jens Martens, Leiter des Europa-Büros des Global Policy Forum in Bonn eingeladen.

Jens Martens war als Vertreter der Zivilgesellschaft am Prozess der Ausarbeitung der SDGs beteiligt.

Gemeinsam mit Jens Martens fragten wir: Welche Anknüpfungspunkte bietet die Agenda 2030 für Rostock? Und wie können die Arbeitsfelder des Rostocker Agenda-21-Rats wie Klimaschutz und Energiewende, Bürgerbeteiligung, Mobilität, Bevölkerungsentwicklung, Wohnungsbau, Kultur und Kreislaufwirtschaft um die globale Perspektive bereichert werden? Soll dazu ein neuer Eine-Welt-Arbeitskreis gegründet werden?

Dokumentation:

Das Protokoll der Veranstaltung können Sie hier herunterladen.
Die Präsentation von Herrn Martens finden Sie hier.
Den von Herrn Martens mitherausgegebenen Report zur Agenda 2030 können Sie hier kostenlos herunterladen oder hier für 5,00 Euro plus Versandkosten bestellen.
Bestehende Aktivitäten, die inhaltlich mit den SDGs in Verbindung stehen, wurden durch den Geschäftsführer des Agenda-21-Rats, Hinrich Lembcke, vorgestellt: Die Präsentation steht hier zum Download bereit.
Nach dem Vortrag von Herrn Martens fand eine stille Diskussion über die mögliche Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsziele vor Ort in der Hansestadt statt, deren Ideen Sie hier nachlesen können.

Hintergrund:

Der Agenda-21-Rat Rostock wurde 1999 gegründet, um die 1992 in Rio de Janeiro beschlossenen Ziele zur nachhaltigen Entwicklung in Rostock zu verwirklichen. Die 17 Mitglieder des Rates sind Vertreter*innen der fünf Agenda-Arbeitskreise sowie der Fraktionen der Bürgerschaft. Gemeinsam bilden sie ein beratendes Gremium der Bürgerschaft. Der Agenda-Rat war u. a. an der Fairtrade-Stadt-Initiative beteiligt und ist Gründungsmitglied der Energieinitiative 2050.

Der Gastreferent Jens Martens ist Volkswirt und Leiter des Europa Büros des Global Policy Forums. Daneben engagiert er sich bei Social Watch, einem weltweiten Netzwerk von 700 NGOs, die sich für Armutsbekämpfung und soziale Entwicklung einsetzen.