Veranstaltungen


Antirassismus-Trainings 2017

Die lokalen und internationalen Ereignisse der letzten Monate und Jahre machen besonders deutlich, dass Rassismus global eine weitgehend unaufgearbeitete Realität darstellt. In Antirassismus-Trainings lernen wir die Mechanismen von Rassismus zu entdecken und zu seiner Verringerung beizutragen. Die Trainings finden immer von Freitag bis Sonntag statt.

Phoenix – Antirassismus-Folgetraining in Mecklenburg-Vorpommern
Freitag, 13. bis Sonntag, 15. Oktober 2017 | Schwerin-Mueß

Voraussetzung für eine Teilnahme ist, vorher schon einmal ein Basistraining durchlaufen zu haben.
Das Folgetraining baut auf der Analyse der individuellen und der gesellschaftlichen Formen des Rassismus und den Erfahrungen von Anti-Rassismus-Trainings auf: Wo hat die Analyse weitergeholfen? Welche Strategien haben sich bewährt? Wo müssen wir noch Fähigkeiten erlangen? Im Folgetraining werden die Schritte des ersten Trainings reflektiert und vertieft. Es geht um die Frage, inwieweit das erste Training die alltägliche Wirklichkeit verändert hat, was gut gelaufen ist und wo Schwierigkeiten entstanden sind. Die Trainer sind Nenad Cupic und Uli Heidemann.

Verbindliche Tagungszeiten:
Beginn am Freitag, 13. Oktober ab 16.00 Uhr
Abreise am Sonntag, 15. Oktober ab 14.30 Uhr
Weitere Informationen und Anmeldung:
jaeger@eine-welt-mv.de oder telefonisch: 0381 20373846
Kosten: 150,00 Euro für Berufstätige, bzw. 90,00 Euro ermäßigt (Studierende, Arbeitsuchende, prekär Beschäftigte), für das Training, Verpflegung und Unterkunft von Freitag bis Sonntag

 


Seminare und Tagungen

Unsere Jahrestagung 2017 unter dem Titel Niemanden zurücklassen – Neue dazugewinnen! widmete sich den Mindeststrukturen, die für eine lebendige demokratische und weltoffene Zivilgesellschaft notwendig sind. Sie fand am 7. September in Anklam statt. Nähere Informationen finden Sie hier.