Mecklenburg-Vorpommern kauft fair

Tagung | 3. Juli 2018 | IHK Schwerin

 

Rund 40 Personen aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft diskutierten in der IHK Schwerin einen Tag lang die Frage, wie durch einen gezielten öffentlichen Einkauf die Arbeitsbedingungen in den globalen Wertschöpfungsketten verbessert werden können. Fragen wie „Wie muss ich Dienstkleidung ausschreiben, damit die Näherinnen einen anständigen Lohn bekommen und ich trotzdem möglichst viele Angebote von den Bieter*innen bekomme?“ oder „Was ist in der Elektronikindustrie eigentlich in Sachen faire Produktion schon heute möglich?“ wurden von den Teilnehmenden in zwei Workshops lebhaft erörtert.

Vor den Workshops berichteten acht Expert*innen, wie sich die Arbeitsbedingungen in der chinesischen IT-Industrie entwickelt haben, wie eine fairere Produktion mit transparenter Kontrolle möglich ist und welche Erfahrungen einige Beschaffungsstellen bereits mit sozial verantwortlichem öffentlichen Einkauf bereits gesammelt haben.

Um die Vorträge abzurunden, stellten die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung und die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt ihre Unterstützungsangebote für Beschaffer*innen vor.

Das Highlight der Veranstaltung war der Vortrag unseres Gasts Len Abe aus Shenzhen (China). Er vermittelte aus erster Hand, mit welchen Herausforderungen insbesondere Wanderarbeiter*innen in den Foxconn-Werken konfrontiert sind und unter welchen Bedingungen zivilgesellschaftlicher Einsatz für Arbeits- und Menschenrechte im autoritärer werdenden China möglich ist.

Hier können Sie unsere Pressemitteilung zur Tagung lesen. Der Programmflyer steht hier zum Download bereit.
Sie haben an der Tagung teilgenommen? Dann hinterlassen Sie ganz unten auf dieser Seite bitte Ihr Feedback!



Präsentationen der Vorträge

Arbeitsbedingungen in chinesischen Foxconn-Werken – Len Abe: PDF
Verbesserung der Lieferketten am Beispiel der „Fairen Maus“ – Susanne Jordan: PDF
Möglichkeiten einer sozialeren IT-Beschaffung – Jens Lehner: PDF
Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion – Was können Unternehmen leisten? – Uwe Kolling: PDF
Global verantwortliche Textil-Beschaffung aus Sicht der Zivilgesellschaft – Anne Neumann: PDF
Faire Beschaffung im Land Bremen – Inge Gätje: PDF
Die Kompetenzstelle für Nachhaltige Beschaffung und ihre Angebote – Marion Rumpl: PDF
Der Kompass Nachhaltigkeit und Angebote für Kommunen – Felicitas Schuldes: PDF



Ihr Feedback

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns mit Ihrem Feedback helfen, die Qualität unserer Veranstaltungen weiter zu verbessern:

Feedback zur Tagung M-V kauft fair


Die Tagung war eine Kooperation der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern mit dem Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V, Engagement Global und der IHK Schwerin. Wir danken Engagement Global und der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung für die Finanzierung aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und von Bingo! Die Umweltlotterie.