Übersicht nach Datum
x

Freitag 11.11.2016 | 17:00
Mühlenstraße 51

Eine Begegnungsreise in Bildern

Ausstellungseröffnung mit alten und neuen Güstrower*innen

Eine Fotoausstellung von Menschen, die in jüngerer Zeit nach Güstrow und Umgebung gezogen sind und von Alteingesessenen. Die Bilder zeigen Portraits von alten und neuen Güstrower*innen, die sich einander verbunden fühlen - analog zur Parchimer Ausstellung "Aus Fremden werden Freunde". Die Ausstellung wird am 11. November eröffnet und bis Ende des Jahres im Komm-Center zu sehen sein. Die Ausstellungseröffnung hat vor allem das Ziel, Menschen zusammenzubringen. So freuen wir uns über Beiträge zum Mitbringbuffet und über angeregte Gespräche mit allen Interessierten. Die Ausstellung basiert auf einer Idee der Kommunikationsdesign-Studentinnen Ilayda Sayilgan und Sofia Wunderling, die ein ähnliches Projekt unter dem Titel "Andere Länder, gleiche Gesichter" in Solingen und Düsseldorf umgesetzt haben. Die Güstrower Portraits wurden durch den Fotografen Uwe Friedrich aufgenommen und montiert. Öffnungszeiten der Ausstellung: 11. November bis 31. Dezember | Di & Do 16-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr

Veranstalter: Partnerinitiative für Toleranz und Weltoffenheit Güstrow

Die Partnerinitiative für Toleranz und Weltoffenheit Güstrow ist ein loser Zusammenschluss aus haupt- und ehrenamtlich Aktiven, die Neu-Güstrower*innen den Start in ihrer neuen Stadt erleichtern wollen.

Kooperationspartner: Komm-Center Güstrow, Freie Schule Güstrow, Soziale Bildung e.V.