Übersicht nach Datum
x

Sonnabend 08.10.2016 - 01.01.2017 | täglich 10:00 - 17:00 oder nach Vereinbarung
Bergstraße 2

Menschen der Welt – Begegnungen auf Reisen

Porträtfotografie von Margitta und Eckhard Moos

Margitta und Eckhard Moos sind viel unterwegs in der Welt. Immer ist die Kamera dabei, das Hobby der beiden Weltenbummler. Wo auch immer sie sind, gehen sie respektvoll auf Menschen zu, verständigen sich und fotografieren diese Menschen bei ihrer Arbeit, in ihrem Leben. Entstanden ist eine aussagekräftige Porträtsammlung von Menschen aus den verschiedenen Ländern der Welt, eine Dokumentation über die Verschiedenartigkeit der Lebensumstände, aber auch über die Verbundenheit der Menschen dieser Erde. Entstanden ist auch ein Film über die Erlebnisse der Familie Moos auf ihren Reisen, beide stehen gern für Gespräche über ihre Arbeit für weitere Termine zur Verfügung. Terminabsprache über Speicher e.V. 039771 54262

Veranstalter: KULTur SPEICHER

Den Speicher e.V. gibt es seit 1999. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den historischen Speicher in der Bergstraße 2 als Baudenkmal für die Stadt Ueckermünde und die Haffregion zu erhalten und die historische Hülle mit Konzerten, Ausstellungen, Lesungen – kurz: mit ganz viel Kultur zu füllen.


01.11.2016 - 21.11.2016 | 8-16 Uhr
Lessingstraße 1

Ausstellung: Schwarz ist der Ozean

Was haben volle Flüchtlingsboote vor Europas Küsten mit der Geschichte von Sklavenhandel und Kolonialismus zu tun?

Das Thema Flucht rangiert in den deutschen Medien zur Zeit weit oben. Die Flüchtlinge kommen aus Syrien, vom Westbalkan und aus Afrika zu uns nach Europa. Die Ausstellung zeigt eindrücklich, warum sich Afrikaner auf den Weg nach Europa machen und welche geschichtlichen Hintergründe dem zugrunde liegen. Letztendlich wird der Bogen zur Gegenwart geschlossen, heutige Fluchtursachen dargestellt und ein halbes Jahrtausend afro-europäischer Geschichte erklärt. Eine Ausstellung für alle, die hinter die Kulissen schauen wollen.

Veranstalter: BUNDjugend Neubrandenburg

Die BUNDjugend Neubrandenburg ist eine umweltpolitische Jugendorganisation, die sich mit Worten und Taten für ökologische Alternativen vor Ort einsetzt und mit ihren Forderungen Denkprozesse anregt. Einfach reinschauen: www.bundjugend-mv.de

Kooperationspartner: Eine Welt Netz NRW e.V. - Fachstelle Flucht, Migration und Entwicklung


Sonnabend 05.11.2016 - 26.11.2016 | 16:00
Goethestrasse 1

Aufklärung und Solidarität

Ausstellungseröffnung "Back to Rojava"

Die Ausstellung von medico international und attenzione photographers zeigt Bilder der Aufklärung und der Solidarität. «Rojava» («Westen») nennen die KurdInnen ihr Siedlungsgebiet im nordwestlichen Syrien, in unmittelbarer Nähe zur türkischen Grenze. Die großformatigen Fotografien von Mark Mühlhaus zeigen die Situation in den Kantonen Cizirê und Kobanê:Die jezidischen Flüchtlinge, die vor dem «Islamischen Staat» aus dem Shingal-Gebirge fliehen mussten, die medizinische Versorgung in der gerade befreiten Stadt Kobanê, die Zerstörung, aber auch den Mut der kurdischen Bevölkerung für einen Aufbruch aus Ruinen. Die Ausstellung wird im Rahmen der Entwicklungspolitischen Tage bis zum 26.11.2016 zu sehen sein.

Referent_in: Mark Mühlhaus

Veranstalter: Internationales Kultur- und Wohnprojekt e.V.

Als selbstverwaltetes und somit unabhän­giges Kultur­- und Wohnprojekt bietet das IKuWo seit 2001 Raum für vielfältige Veranstaltungen und interkulturelle Begeg­nungen. Es ist bekannt für einen bunten Kul­turmix mit Konzerten, Partys, Theater und Vorträgen, frei von Diskriminierung und Kommerz.

Kooperationspartner: MV für Kobane, Rosa-Luxemburg-Stiftung MV


Freitag 11.11.2016 | 17:00
Mühlenstraße 51

Eine Begegnungsreise in Bildern

Ausstellungseröffnung mit alten und neuen Güstrower*innen

Eine Fotoausstellung von Menschen, die in jüngerer Zeit nach Güstrow und Umgebung gezogen sind und von Alteingesessenen. Die Bilder zeigen Portraits von alten und neuen Güstrower*innen, die sich einander verbunden fühlen - analog zur Parchimer Ausstellung "Aus Fremden werden Freunde". Die Ausstellung wird am 11. November eröffnet und bis Ende des Jahres im Komm-Center zu sehen sein. Die Ausstellungseröffnung hat vor allem das Ziel, Menschen zusammenzubringen. So freuen wir uns über Beiträge zum Mitbringbuffet und über angeregte Gespräche mit allen Interessierten. Die Ausstellung basiert auf einer Idee der Kommunikationsdesign-Studentinnen Ilayda Sayilgan und Sofia Wunderling, die ein ähnliches Projekt unter dem Titel "Andere Länder, gleiche Gesichter" in Solingen und Düsseldorf umgesetzt haben. Die Güstrower Portraits wurden durch den Fotografen Uwe Friedrich aufgenommen und montiert. Öffnungszeiten der Ausstellung: 11. November bis 31. Dezember | Di & Do 16-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr

Veranstalter: Partnerinitiative für Toleranz und Weltoffenheit Güstrow

Die Partnerinitiative für Toleranz und Weltoffenheit Güstrow ist ein loser Zusammenschluss aus haupt- und ehrenamtlich Aktiven, die Neu-Güstrower*innen den Start in ihrer neuen Stadt erleichtern wollen.

Kooperationspartner: Komm-Center Güstrow, Freie Schule Güstrow, Soziale Bildung e.V.