Übersicht nach Datum
x

Donnerstag 17.11.2016 | 19:00
Straße der Deutschen Einheit 7

Kriegstraumata

Wenn die Welt kein Zuhause mehr ist

Krieg, eine Situation, die das Leben auf den Kopf stellt. Oft jahrelang Ausnahmesituation, Erfahrungen von brutalster Gewalt, Verletzungen, Not, Verlust. Was erlebt wird ist oft mit normalen Strategien nicht zu bewältigen. Menschen erleben sich in absoluter Hilflosigkeit, ohne Handlungsoptionen. Das haftet an. Die Seele trägt das als große schwelende Wunde. Besonders Kinder leiden unter dem Erlebten, je jünger um so weniger verfügen sie über Mittel, mit dem Unaussprechlichen umzugehen. Ihre Hilflosigkeit ist grenzenlos. Das hat Folgen. Der Arzt Herr Iskenius informiert über Traumata. Eine Informationsveranstaltung die Grundlagenwissen vermitteln will, die Helfern helfen möchte mit traumatisierten Menschen umzugehen und sie zu erkennen.

Referent_in: Herr Iskenius

Veranstalter: Flüchtlingsinitiative Röbel

In einem Solidaritätsnetzwerk engagiert sich Heike Zoch für die Belange von Geflüchteten in der Region.