Übersicht nach Datum
x

Mittwoch 04.11.2015 | 20:00
Lange Straße 49 / 50

Grundrechte-Report 2015: Versammlungsfreiheit und Polizeidatenbanken

Schleichender Abbau?

Eingriffe in demokratische Grundrechte sind in vielen Ländern der Welt ein Thema. Wer hierzulande an Demonstrationen gegen Menschenverachtung und Rassismus teilnimmt, dessen Daten landen schnell in Polizeidatenbanken, obwohl lediglich ein von der Verfassung geschütztes Grundrecht wahrgenommen wird. Der Grundrechte-Report 2015 diskutiert, in wie weit die Gefährdung der Verfassung vom Staat ausgeht. Sven Lüders erläutert Hintergründe zum Report und thematisiert die Bandbreite der Speicherung personengebundener Hinweise in Polizeidatenbanken. Der Grundrechte-Report wird von 8 Bürger- und Menschenrechtsorganisationen herausgegeben. Er dokumentiert seit 1997 den Umgang staatlicher Stellen mit dem Grundgesetz: http://www.grundrechte-report.de/

Veranstalter: Kultur- und Initiativenhaus Greifswald

Der Kultur- und Initiativenhaus Greifswald e.V. baut im historischen Gesellschaftshaus Stralsunder Straße 10 in Greifswald ein Kultur- und Bildungszentrum auf. Er Koordiniert die Entwicklungspolitischen Tage in Vorpommern und trägt das Bildungsprojekt verquer.

Kooperationspartner: Arbeitskreis Kritische Juristen (AKJ) Greifswald


Freitag 13.11.2015 | 19:00
Lange Str. 49-51

Flowers of Freedom

Ein Film über Frauen, Freundschaft und Zivilcourage

Täglich donnern mit Zyanid beladene LKWs durch das kirgisische Dorf Barskoon zur nahe gelegenen Gold-Mine. Nach einem Unfall kämpfen mutige Frauen für die Rechte der Opfer: Erkingül, die wegen ihrer politischen Aktivität massiv unter Druck gesetzt wird, Sakisch, die als erste Frau im Dorf ein Auto fährt, und Asel, die sich aus ihrer Zwangsehe befreite. Nach der Revolution 2010 werden diese Frauen zu Mitgestalterinnen des demokratischen Aufbruchs. Die Ethnologin und Filmemacherin Mirjam Leuze begleitete die Aktivistinnen 4 Jahre lang mit ihrer Kamera. Nach dem Film steht Frau Sadyrbek für Fragen zur Verfügung. Sie ist Politikwissenschaftlerin und promoviert derzeit an der HU Berlin über das informelle Rechtssystem und das Gewohnheitsrecht in Kirgistan. Deutschland 2014 (OmU).

Referent_in: Mahabat Sedyrbek

Veranstalter: Weltladen Greifswald

Der Greifswalder Weltladen wirbt mit dem Verkauf von Handwerksartikeln und Köstlichkeiten aus über 50 Ländern für die Idee des Fairen Handels und ein gerechteres Weltwirtschaftssystem. Er unterstützt die Gemeinde Mata de Piña in El Salvador bei der Schulbildung und im Gesundheitswesen.