Übersicht nach Datum
x

Montag |

Workshop Kinderrechte

Kinderrechte verstehen und wahrnehmen leicht gemacht

Die Beteiligungsmoderatorin der BUNDjugend MV kommt in Ihre Einrichtung um gemeinsam mit Kindern die internationalen Kinderrechte kennenzulernen. In dem Workshop von mindestens 60 Minuten werden die Rechte der Kinder spielerisch beleuchtet und die unterschiedlichen Ebenen sichtbar gemacht. Die Kinder lernen ihre Rechte kennen und überlegen gemeinsam, wie sie diese einfordern und umsetzen können. Die Teilnehmenden schulen dabei ihre sozialen, kommunikativen und demokratischen Kompetenzen, die gemeinsam vertieft werden können.

Referent_in: Beteiligungsmoderatorin für Kinder und Jugendliche der BUNDjugend MV, Susann Nitzsche: beteiligungswerkstatt@bundjugend-mv.de, www.beteiligungsblog.de

Veranstalter: Beteiligungswerkstatt der BUNDjugend MV und des Landesjugendrings

Die landesweite Beteiligungswerkstatt M-V verfolgt mit seinen fünf Beteiligungsmoderator*innen das Ziel ein allgemeines Verständnis für die Mitbestimmung von Kinder und Jugendliche in allen Lebensbereichen zu fördern.


Freitag 23.10.2015 | 15-20 Uhr
Poststraße 4

Welcome you …

Aktionstheater-Workshop Teil 1

Auf der einen Seite brennende Flüchtlingsunterkünfte, „Besorgte Bürger“, Ertrinkende im Mittelmeer- auf der anderen Seite eine wachsende zivilgesellschaftliche Unterstützung für Refugees. In diesen Zeiten verschärfter Fronten ist die Flüchtlingsdebatte omnipräsent. Im Rahmen eines Theaterworkshops wollen wir uns mit der gegenwärtigen Situation befassen und Fragen nach Willkommenskultur, Heimat und der Angst vor dem Fremden stellen. Aktionstheater-Workshop Teil 2 am 04.11.2015 von 16-20 Uhr

Referent_in: Marlen Fuhrmann, Kim Lucasz

Veranstalter: Gesellschaft der Liebhaber des Theaters e.V.

Die "Gesellschaft der Liebhaber des Theaters e. V." ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und Mitglied der Staatlich anerkannten Kooperativen Kinder- und Jugendkunstschule Neubrandenburg "das ARTelier. Wir bieten Kindern-und Jugendlichen die Möglichkeit Theater zu spielen.


Mittwoch 04.11.2015 | 16-20 Uhr
Poststraße 4

Welcome you …

Aktionstheater-Workshop Teil 2

Auf der einen Seite brennende Flüchtlingsunterkünfte, „Besorgte Bürger“, Ertrinkende im Mittelmeer- auf der anderen Seite eine wachsende zivilgesellschaftliche Unterstützung für Refugees. In diesen Zeiten verschärfter Fronten ist die Flüchtlingsdebatte omnipräsent. Im Rahmen eines Theaterworkshops wollen wir uns mit der gegenwärtigen Situation befassen und Fragen nach Willkommenskultur, Heimat und der Angst vor dem Fremden stellen.

Veranstalter: Gesellschaft der Liebhaber des Theaters e.V.

Die "Gesellschaft der Liebhaber des Theaters e. V." ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und Mitglied der Staatlich anerkannten Kooperativen Kinder- und Jugendkunstschule Neubrandenburg "das ARTelier. Wir bieten Kindern-und Jugendlichen die Möglichkeit Theater zu spielen.


Mittwoch 04.11.2015 | 18:30
Seestraße 12

Das Mädchen Wadjda

Ein zehnjähriges Mädchen. Ein Fahrrad. Eine restriktive Gesellschaft.

Der Schulweg der zehnjährigen Wadjda aus dem saudiarabischen Riad führt sie an einem Spielzeuggeschäft vorbei, das ein grünes Fahrrad anbietet. Dabei schlägt ihr Herz stets höher, denn dieses Rad zu besitzen würde bedeuten, sich endlich gegen den Nachbarsjungen Abdullah durchsetzen zu können und ihm, schnell wie der Wind, davon zu flitzen. Obwohl es Mädchen untersagt ist Fahrrad zu fahren, heckt Wadjda einen Plan aus. Im ersten in Saudi-Arabien entstandenen Spielfilm erzählt Haifaa Al Mansour von einem Mädchen und ihrem großen Traum. Heiter und nachdenklich, packend und klug, zeitgemäß und brisant. Mit dem Film möchte der ADFC MV aufzeigen, dass "Mobil zu sein" heißt, am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können und dass Fahrradfahren ein Stück Freiheit bedeutet und einen Weg zur Integration darstellen kann.

Veranstalter: ADFC MV

Der ADFC MV meint, „Fahrrad fahren verändert die Welt“! Mobilität mit dem Fahrrad bietet Lösungen für viele gesellschaftliche Herausforderungen. Besonders angesichts knapper Flächen ist Fahrradfahren eine sinnvolle Alternative. Der ADFC MV möchte noch mehr Leute zum Radfahren bewegen.

Kooperationspartner: AJZ Neubrandenburg


Sonntag 08.11.2015 | 14:00 - 17:00
Seestraße 12, Neubrandenburg

Gewaltfreie Blockaden als legitime Protestform

Das 1x1 für Demonstrationen und Blockaden

Aus Sicht vieler zivilgesellschaftlicher Gruppen und auch einigen Politiker*innen sind gewaltfreie Blockaden ein legitimes Mittel seinen Protest auf die Straße zu bringen. Weltweit werden gewaltfreie Blockaden immer häufiger als Mittel genutzt, um Öffentlichkeit für ein Thema zu schaffen, Forderungen Nachdruck zu verleihen und menschenverachtender Propaganda etwas entgegen zu setzen. Mit dem Aktionstraining möchten wir erfahrbar machen, wie ihr euch entsprechend eurer Bedürfnisse an Demonstrationen und Blockaden beteiligen und sie effektiv durchführen könnt. Wir möchten euch ermutigen diese Protestform weltweit zu verbreiten und anzuwenden, denn gewaltfreie Blockaden können auch bei Protesten gegen ausbeuterische Konzerne, Missachtung indigener Rechte oder für eine solidarische Flüchtlingspolitik sehr hilfreich sein. Im Training besprechen und üben wir gewaltfreie Blockadetechniken, Bezugsgruppenbildung, rechtliche Grundlagen etc.

Referent_in: KommunikationsKollektiv (KoKo) - kommunikationskollektiv.org

Veranstalter: BUNDjugend Neubrandenburg

KoKo = Handvoll junger und erfahrener Trainer*inne, die Menschen und Gruppen unterstützen selbstbestimmt, gleichberechtigt und partizipatorisch ihre Visionen umzusetzen mit Seminaren, Moderation, Begleitung zu Kommunikation, Gruppenentwicklung, Entscheidungsfindung, Kampagnenplanung, Aktionstraining

Kooperationspartner: AJZ Neubrandenburg


Freitag 13.11.2015 | 16-17 Uhr
Marktplatz Neubrandenburg

Aktionstheater

Aktion im Stadtraum

Auf der einen Seite brennende Flüchtlingsunterkünfte, „Besorgte Bürger“, Ertrinkende im Mittelmeer- auf der anderen Seite eine wachsende zivilgesellschaftliche Unterstützung für Refugees. In diesen Zeiten verschärfter Fronten ist die Flüchtlingsdebatte omnipräsent. Präsentiert wird eine Performance, welche im Rahmen des Theaterworkshops gemeinsam zu den Themen Willkommenskultur, Heimat und Angst vor dem Fremden erarbeitet wurde.

Referent_in: Marlen Fuhrmann

Veranstalter: Gesellschaft der Liebhaber des Theaters e.V.

Die "Gesellschaft der Liebhaber des Theaters e. V." ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und Mitglied der Staatlich anerkannten Kooperativen Kinder- und Jugendkunstschule Neubrandenburg "das ARTelier. Wir bieten Kindern-und Jugendlichen die Möglichkeit Theater zu spielen.


Sonnabend 14.11.2015 | Ab 12:00
Marktplatz, Neubrandenburg

STOPPT TTIP!

Aktionen und Informationen zum Freihandelsabkommen

Unter dem Motto "Ihr Einsatz bitte" ruft die Bundjugend-Neubrandenburg die Bürger, auf sich aktiv gegen das geplante Freihandelsabkommen "TTIP" einzusetzen. Die Gefahr ist groß, dass "TTIP" viele negative Auswirkungen für Demokratie, Rechtsstaat, Mensch und Umwelt zur Folge hat, denn das Ziel von "TTIP" ist es, Hemmnisse für den transatlantischen Handel so umfassend wie möglich zu minimieren. Märkte sollen für Konzerne weitestgehend geöffnet und dereguliert werden. Das droht demokratische und rechtsstaatliche Prinzipien auszuhöhlen. Nicht nur im europäischen Kontext, sondern weltweit werden durch "TTIP" die bestehenden Ungleichheiten zementiert. Wir laden Sie herzlich ein, sich selbst zu informieren, aktiv zu werden und die Standards wortwörtlich fallen zu sehen.

Veranstalter: BUNDjugend Neubrandenburg

Die BUNDjugend Neubrandenburg setzt sich lokal und überregional für Themen wie Natur-, Umwelt- und Tierschutz ein und sensibilisiert mit Projekten und Aktionen. Mach mit: wir treffen uns immer Donnerstags um 16:30 Uhr im BUND-Büro (Friedländerstr. 12).

Kooperationspartner: Beteiligungswerkstatt der BUNDjugend MV


Donnerstag 19.11.2015 | 17:00-21:00
Neustrelitzer Straße 6, Neubrandenburg

Kleidertausch statt Shoppingrausch

Kleidertauschparty mit Modenschau und Filmvorführung

Mach' mit beim bargeldlosen Tausch von Kleidungsstücken, die in deinem Schrank nur Staub fangen, aber einer anderen Person Freude bereiten können. Ein DJ sorgt für Partystimmung und die Modenschau zu Beginn zeigt dir deine Traumklamotte! Bring einfach die Sachen mit, die du nicht mehr brauchst und tausche, was das Zeug hält! Im Anschluss gibt es noch eine Doku zur Kleidungsindustrie, die wir mit euch diskutieren wollen. Warum? Jedes Jahr werden Unmengen von Ressourcen für die Textilherstellung verbraucht und 50% des weltweiten Pestizidgebrauchs für den Baumwollanbau eingesetzt. Zusätzlich benötigt man für die Herstellung 1 kg Baumwolle 20.000 l Wasser, das in den meist sehr trockenen Anbaugebieten anders genutzt werden könnte. Auch im fortlaufenden Prozess der Textilherstellung setzen die Arbeiter*innen für Minimallöhne ihre Gesundheit aufs Spiel. Mit Second-Hand-Kleidung kannst du diesen Kreislauf durchbrechen!

Veranstalter: BUNDjugend Neubrandenburg

Die BUNDjugend Neubrandenburg setzt sich lokal und überregional für Themen wie Natur-, Umwelt- und Tierschutz ein und sensibilisiert mit Projekten und Aktionen. Mach mit: wir treffen uns immer Donnerstags um 16:30 Uhr im BUND-Büro (Friedländerstr. 12).

Kooperationspartner: Beteiligungswerkstatt der BUNDjugend MV