Übersicht nach Datum
x

Montag 02.11.2015 - 20.11.2015 | 8:00-12:30

Kinderrechte aus Kindersicht

Kinder haben Rechte und nehmen sie auch wahr - weltweit? - Ein Projekt für die Grundschule

Kinder haben Rechte. Diese Rechte stehen in der Kinderrechtskonvention. Das ist ein Vertrag, den fast alle Staaten der Erde am 20. November 1989 miteinander geschlossen haben. Deutschland hat die Konvention seit dem 05.04.1992 Gültigkeit. Alle Länder, in denen die Konvention gilt, müssen alle fünf Jahre dem UN-Ausschuss für die Rechte der Kinder über den „Stand der Umsetzung der Kinderrechts-Konvention“ berichten. Der Ausschuss gibt dann Empfehlungen für Zeit bis zum nächsten Bericht. Trotzdem werden Kinderrechte weltweit verletzt - in Industrieländern wie in Entwicklungsländern. Kinder ernst zu nehmen heißt, sie über ihre Rechte zu informieren und an der Verwirklichung dieser zu beteiligen. In diesem Projekt werden Diskussionsprozesse unter den Kindern über ihre Rechte und Pflichten und ihre Möglichkeiten der aktiven Mitgestaltung am gesellschaftlichen Leben angeregt. Dies geschieht spielerisch und mit Hilfe vielfältiger Methoden.

Referent_in: NN

Veranstalter: Gesellschaft für solidarische Entwicklungszusammenarbeit Mecklenburg-Vorpommern (GSE) e.V.

Die Ziele der GSE sind das Erkennen weltweiter Zusammenhänge und die Entwicklung eines globalen Bewusstseins. Darauf aufbauend sollen Ungerechtigkeiten erkannt und Wege zur Überwindung dieser Ungerechtigkeiten gefunden werden. Dabei wird stets die eigene Position im globalen Gefüge reflektiert.

Kooperationspartner: keiner


Montag 16.11.2015 - 19.11.2015 | 8:00-15:00

Neue Horizonte für die Eine Welt

Zukunftswerkstatt für Schüler*innen

Mit einem innovativen Workshop wollen die Bildungsagenten ein Angebot für Schulklassen in MV bieten. Schüler haben dabei Gelegenheit über den Weg nach der Schule zu grübeln, zu diskutieren und zu planen. Im Fokus stehen dabei Wege, die den Horizont für unsere Welt stärken wie beispielsweise Freiwilligendienste, oder Wege, die das Zusammenwirken zwischen unserem Alltag und dem globalen Südens beleuchten wie beispielsweise über die Vorstellung international ausgerichteter Studiengänge. Die Frage „Was will ich wirklich tun in dieser einen Welt?“ bekommt Raum. Workshops sind insbesondere vom 16. und 19. November möglich. Bei Interesse oder Fragen: info@bildungsagenten.com

Referent_in: Helmut Wolman und weitere Bildungsagenten

Veranstalter: Bildungsagenten

Die Bildungsagenten sind ein Netzwerk aus zurückgekehrten Weltwärts-Freiwilligen. Sie gestalten überall wo sie gerade sind oder angefragt werden, zu entwicklungspolitsichen Themen Workshops, Projekttage und Aktionen. http://bildungsagenten.org/


Freitag 27.11.2015 | 22:00
Lindenstraße 3b
,

Viva con Fair!

Viva con Agua trifft Fairtrade-University Rostock: Abschluss-Party der EP-Tage 2015

Über 100 Veranstaltungen der Entwicklungspolitischen Tage 2015 ließen im November keine Langeweile aufkommen. Das soll gebührend gefeiert werden: Viva con Agua & Fairtrade University Rostock laden zur EP-Abschluß-Sause! Specials: Faire Cocktails! Trinken für die gute Sache! Spende deine Pfandflasche dem Wasserprojekt von Viva con Agua und informiere dich drüber, was du mit deinem nächsten Bier so alles unterstützen kannst. Pfandtonnen-Tuning mit Viva con Agua! Bring alles mit, das glitzert, fellig oder mosaik-artig ist und gestalte in Basslastiger Athomsphäre Pfandsammeltonnen. Danach werden sie in der Uni aufgestellt zur Ermöglichung von Wasserprojekten weltweit. Raven mit der Fairen Uni! Diese und ähnliche Veranstaltungen werden von Aktiven der Fairtrade University Rostock unterstützt. Wenn auch du FAIRänderungen ermöglichen und gleichzeitig CPs sammeln willst sprich uns auf der Partey an oder meld dich: faireuni@asta-rostock.de

Veranstalter: Fairtrade University Rostock + Viva con Agua Rostock

www.faire-uni-rostock.org facebook.com/faireunirostock facebook.com/vivaconagua

Kooperationspartner: Viva con Aqua