Übersicht nach Datum
x

Donnerstag 19.11.2015 | 18:30
Schloßstraße 38

Von wegen alternativlos!

Buchvorstellung und Gespräch

Der angeblichen Alternativlosigkeit der aktuellen Politik stellt der Attac-Aktivist Karl-Martin Hentschel zahlreiche Modelle und Lösungsmöglichkeiten gegenüber, die Mut zu politischer Gestaltung machen. Ausgangspunkt für seine Recherchen war seine jahrelange Beschäftigung mit den skandinavischen Staaten, die sich durch höhere Steuern, ein besseres Sozialsystem und eine viel bessere Ausstattung der Kommunen von Deutschland unterscheiden. Aber auch in vielen anderen Ländern fand er Mosaiksteine für eine konkrete Utopie – sei es die Kinderbetreuung in Frankreich, die direkte Demokratie in der Schweiz, das Rentensystem der Niederlande, den Naturschutz in Japan, die Minderheitenpolitik in Kanada oder die Bildungspolitik in Finnland. Doch können diese Modelle auf Deutschland übertragen werden?

Referent_in: Karl-Martin Hentschel, geb. 1950, war 14 Jahre Abgeordneter und acht Jahre Fraktionsvorsitzender der Grünen im Landtag Schleswig-Holstein. Heute arbeitet er als freier Autor und engagiert sich für das globalisierungskritische Bündnis Attac.

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung MV