Übersicht nach Datum
x

Mittwoch 04.11.2015 - 05.11.2015 | unterschiedliche Zeiten
Gymnasium Fridericianum, Goethe-Gymnasium

Raum für Frieden schaffen

Vortrag und Gespräch mit Heike Kammer zur Menschenrechtsarbeit von pbi

Gerechtigkeit, Pressefreiheit, Landrecht, Umweltschutz - Menschen, die für diese Rechte einstehen, werden bedroht, verschleppt oder ermordet. Heike Kammer wird mit Fotos und Filmclips durch Fallbeispiele die Lage bedrohter MenschenrechtsaktivistInnen veranschaulichen und den Friedensdienst der peace brigades international (pbi) vorstellen. Sie möchte mit den Schüler_innen ins Gespräch kommen, vom Klassenraum einen Blick in die Welt zu werfen, gemeinsam herauszufinden wo es Verknüpfungen zum Leben in Schwerin gibt. Heike Kammer war über 10 Jahre als zivile Friedensfachkraft der pbi in Lateinamerika tätig. Dort begleitete sie lokale Menschenrechtsverteidiger_innen in Mexiko, El Salvador, Guatemala und Kolumbien. 1999 wurde ihr als Auszeichnung ihrer Arbeit der Menschenrechtspreis der Stadt Weimar verliehen. pbi ist eine internationale Menschenrechtsorganisation, die in Konfliktgebieten in Lateinamerika und Nepal tätig ist.

Referent_in: Heike Kammer

Veranstalter: Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin

Die Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin ist ein im Februar 1991 gegründeter politisch und konfessionell unabhängiger und anerkannt gemeinnütziger Verein. Sie ist Trägerin des Weltladens Schwerin und versucht durch Aktionen und Veranstaltungen den Blick auf unsere "Eine Welt" zu weiten.