. .

fair plus regional

Fair plus regional steht für die Landeskampagne „Nachhaltigkeit genießen„, die im Dezember 2005 mit einem fairen und regionalen Apfel-Mango-Saft startete.

Zwei Früchte. Eine Welt.

Nachhaltigkeit genießen –
fair plus regional

Apfel-Mango-Saft. Zwei Früchte. Eine Welt.

 

Die Einführung eines Saftes, der regionale Äpfel mit fair gehandelten Mangos von den Philippinen vereint, war das Ziel der Landeskampagne Nachhaltigkeit genießen, die das Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V im Herbst 2005 ins Leben rief. Am Beispiel dieses besonderen Saftes konnte gezeigt werden, wie gut nachhaltiger Konsum und köstlicher Geschmack zusammen passen. Fair plus regional, zwei sich überlappende Blätter in den Farben des Apfels und der Mango, wurde zum Symbol der Landeskampagne. Sie endete offiziell im Dezember 2008.

Für die Mostereien, die den Saft herstellen, ändert das jedoch nichts: Sie produzieren das beliebte Getränk auch weiterhin. Die Absatzzahlen sprechen eine deutliche Sprache. Allein im Jahr 2013 wurden in Mecklenburg-Vorpommern über 88.000 Liter Apfel-Mango-Saft hergestellt. Dazu beigetragen hat nicht nur die Steigerung des Absatzes bei den langjährigen Partnern, sondern auch das Gewinnen neuer Mostereien. Mittlerweile beteiligen sich 9 Initiativen im Bundesland an der Produktion der Säfte.

Schwerpunkt der zweiten Projektphase war die Erstellung von Bildungsmaterialien. Der Themenbereich fair plus regional wird mit abwechslungsreichen Methoden vermittelt von Einstiegsspielen über Befragungen und Diskussionen bis hin zu einem Planspiel. Konzipiert sind die 30 Module für Kinder und Jugendliche der Klassenstufen 7 bis 10. Für die Grundschule eignet sich das umfangreiche Modul F„, das aus Sicht eines kleinen Mädchens den Lebensalltag von Mangokleinbauern auf den Philippinen beschreibt. Die Bildungskoffer sind ausleihbar und die Handreichung dazu steht als Download auf der Homepage.

Mehr Informationen unter: www.fair-plus-regional.de

Kontakt:
Andrea Kiep | kiep@eine-welt-mv.de | 0381 4902492

Weitere Informationen unter:
www.fair-plus-regional.de